VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan + Prinz Harry in Australien Über diese Überraschung lachen sie sich kaputt

Herzogin Meghan wird am 18. Oktober 2018 in einer Schule in Melbourne ordentlich erschreckt 
Beim Besuch des "Government House" in Melbourne müssen sich Herzogin Meghan und Prinz Harry auf eine lautstarke Überraschung gefasst machen.
Mehr
Prinz Harry und Herzogin Meghan führt Tag drei ihrer Ozeanien-Reise ins australische Melbourne. Was dabei passierte - sehr amüsant! 

Auf ihrer sechzehntägigen Reise durch Australien, Tonga, Neuseeland und Fiji nehmen Prinz Harry, 34, und Herzogin Meghan, 37, eine Vielzahl unterschiedlicher Termine wahr. Am 18. Oktober besuchte das Paar zum Beispiel das sogenannte "Government House" in Melbourne. Dabei passiert etwas, womit Harry und Meghan nicht gerechnet haben. Die lustige Szene sehen Sie oben im Video.

Diese Überraschung für Harry und Meghan hat es in sich!

Beim Empfang der "Young Victorian Leaders", einer Gruppe herausragender Start-up-Unternehmer, Preisträger und Führungskräfte aus verschiedenen Regionen des Landes, werden Harry und Meghan verschiedene Projekte vorgeführt. Eines davon: ein von Studenten gestaltetes Formel-1-Rennprojekt. Der schwangeren 37-Jährigen wird dabei die Ehre zu teil, die Mini-Rennautos auf der auf einem Esstisch aufgebauten Rennstrecke zu starten. Meghan drückt auf den Knopf und plötzlich - RUMMS! Mit einem lauten Knall und unter einer Rauchwolke düsen die Autos los. Damit hat Meghan natürlich nicht gerechnet und zuckt ordentlich zusammen. Auch Harry staunt nicht schlecht und steht mit offenen Mund daneben. "Das habe ich nicht erwartet", lacht er dann. 

Die Herzogin bekommt einen Lachanfall

Anstatt sich zu ärgern, dass niemand sie vor der Mini-Explosion gewarnt hat, kann sich Meghan vor Lachen nicht mehr halten. "Das habe ich nicht erwartet" sagt sie amüsiert und nimmt ihr erschrecktes Zucken mit Humor. Die lustige Szene sehen Sie oben im Video.  Ein Schreck am Tag reicht der schwangeren Herzogin allerdings zu reichen: Als die Studenten sie fragen, ob sie die Autos noch einmal starten will, lehnt sie dankend ab.
Noch bis 31. Oktober sind Prinz Harry und Meghan in Ozeanien im Namen der britischen Krone unterwegs. 

jre gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken