VG-Wort Pixel

Bei Harrys und Meghans Ja-Wort Warum die Gäste kichern mussten

Prinz Harry und Herzogin Meghan geben sich das Ja-Wort
Prinz Harry und Herzogin Meghan geben sich das Ja-Wort
© Getty Images
Wie es sich anfühlt, Gast bei der Hochzeitszeremonie von Harry und Meghan zu sein, erzählt jetzt Schauspielerin Janina Gavankar

Tausende von Zuschauern neben den 600 geladenen Gästen erlebten die Hochzeit von Prinz Harry und Herzogin Meghan live in Windsor Castle, sogar Millionen von Zuschauern sahen sie im Fernsehen. Ja, die Hochzeit war alles andere als klein und intim. Doch genauso fühlte sie sich für einige der Gäste an, das sagt jetzt "True Blood"-Darstellerin Janina Gavankar.

Meghans und Harrys "kleine" Hochzeit

Die US-Amerikanerin hatte das große Glück, als Meghans Freundin mit in der Kapelle sitzen zu dürfen. Dem "Town an Country"-Magazin erzählte die Schauspielerin nicht nur, wie die Feier am Abend war, sondern auch, wie sie sich als Hochzeitsgast von Harry und Meghan in der St George’s Chapel fühlte. Die Kapelle beschreibt Janina als "ziemlich klein, nur ein paar von uns saßen drinnen. Es fühlte sich in vielerlei Hinsicht an wie eine kleine Hochzeit. Auch in der Kapelle fühlte es sich wie eine kleine Hochzeit an, weil wir Meghans langen Weg durch die Kirche mit dem Chor davor nicht gesehen haben. Es fühlte sich an, als wären wir nur mit ihr dort, nur mit den beiden."

Jubelnde Zuschauer erfüllten die Herzen

Doch dann merkte Janina doch noch, dass es sich bei der Hochzeit um keine intime Zeremonie handelte. Schließlich waren da noch die vielen Fans, die draußen vor der Kapelle warteten: "Eine Sache, die viele von uns zum Kichern gebracht hat, war, dass wir die tollen Leute draußen hören konnten. Als das Ja-Wort kam, hörten wie sie jubeln. Es war sehr ruhig in der Kirche. Wir haben alle versucht, wie die Queen ernst zu bleiben. Aber wir konnten alle hören und es war so herzerwärmend. Wirklich, es erfüllte unsere Herzen."  

Janina Gavankar
Janina Gavankar
© Getty Images
jno Gala

Mehr zum Thema