VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan + Prinz Harry Sie reagieren auf den Tod von Prinz Philip

Herzogin Meghan und Prinz Harry 
© Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan haben sich erstmals zum Tod von Prinz Philip geäußert.

Prinz Harry, 36, und Herzogin Meghan, 39, nehmen Abschied von Prinz Philip, 99, der am heutigen 9. April 2021 verstorben ist. Sie sind damit die ersten Mitglieder der Königsfamilie, die persönlich auf den Verlust des Ehemannes von Queen Elizabeth, 94, reagieren. Auf der Startseite der Website ihrer Stiftung ist zu lesen: 

In liebender Erinnerung an Seine Königliche Hoheit, den Herzog von Edinburgh. 1921-2021. Danke für Ihren Dienst ... Sie werden sehr vermisst werden.

Alle anderen Inhalte auf der Website, auf der das Paar die Öffentlichkeit über seine Projekte auf dem Laufenden hält, sind nicht mehr ansteuerbar. Die Bedeutung scheint klar: Alles andere ist jetzt nicht wichtig, es zählt nur Prinz Philip.

Prinz Harry war weit entfernt, als Prinz Philip starb

Besonders das Herz von Prinz Harry wird jetzt schmerzen: Er hat seinen Großvater zuletzt im März 2020 gesehen, als er mit Herzogin Meghan die letzten Termine als Senior Royal in London absolvierte. Royal-Expertin Angela Levin, die ein Buch über den 36-Jährigen geschrieben und ihn in diesem Rahmen sogar zu einem Vier-Augen-Gespräch getroffen hat, mutmaßte vor wenigen Wochen gegenüber "The Mirror": "Wenn Seine königliche Hoheit stirbt, könnte er [Harry] enorme Wellen von Schuldgefühlen verspüren, dass er nicht da war und ihn nicht so oft sehen konnte."

Prinz Harry und Herzogin Meghan nehmen Abschied.
Prinz Harry und Herzogin Meghan nehmen Abschied.
© archewell.com

Ist Prinz Harry schon auf dem Weg nach London?

Ein Insider berichtete nur wenige Stunden nach Prinz Philips Tod an "Mail Online", dass Harry auf jeden Fall zu seiner Familie reisen wolle. "Harry wird sein Möglichstes tun, um nach Großbritannien zurückzukehren und mit seiner Familie zusammen zu sein. Er wird nichts mehr wollen, als in dieser schrecklichen Zeit für seine Familie und insbesondere für seine Großmutter da zu sein". Ob Herzogin Meghan ihn begleiten wird, ist aufgrund ihrer Schwangerschaft und der Gefahren des Coronavirus' noch ungewiss. 

Verwendete Quellen: archewell.com, mailonline.co.uk

jre Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken