Prinz Harry + Herzogin Meghan : Sie wollten bei Queen Elizabeth in Windsor Castle wohnen

Frogmore Cottage ist mittlerweile das Zuhause von Prinz Harry und Herzogin Meghan. Doch wäre es nach den beiden gegangen, würden sie jetzt wohl in Windsor Castle bei Queen Elizabeth und Prinz Philip leben.

In Frogmore Cottage haben Prinz Harry, 34, und Herzogin Meghan, 38, ein wunderschönes Heim für ihre kleine Familie gefunden. Nach aufwendigen Renovierungsarbeiten stehen den beiden und ihrem Sohn Archie elf Zimmer zur Verfügung und auch sonst müssen sie auf keinerlei Annehmlichkeiten verzichten. Doch das Heim ihrer Wahl ist Frogmore Cottage offenbar nicht. Wie britische Medien berichten, hätten Prinz Harry und Herzogin Meghan lieber bei Queen Elizabeth und Prinz Philip in Windsor Castle gelebt.

Prinz Harry liebt Windsor Castle

Wie Hugo Vickers, royaler Berichterstatter und stellvertretender Oberstleutnant von Berkshire, in einem Artikel der "Times on Sunday" schreibt, habe Prinz Harry für seine Familie Windsor Castle als Rückzugsort im Kopf gehabt – auch, weil das Schloss immer etwas "Besonderes" für ihn war, so erzählen es Insider.

Prinz Harry + Herzogin Meghan

Sie planen neue Renovierungsarbeiten am Frogmore Cottage

Herzogin Meghan und Prinz Harry
Für Prinz Harry und Herzogin Meghan gehen die Renovierungsarbeiten am Frogmore Cottage weiter. Alles soll perfekt werden für Baby Archie.
©Gala

Das Anwesen im Westen Londons ist die offizielle Residenz von Queen Elizabeth über Ostern und auch im Juni verbringt sie den größten Teil ihrer Woche dort. Dass Harry schon immer ein besonderes Verhältnis zu seiner Großmutter hatte, ist kein Geheimnis. Und offenbar hätte der frisch gebackene Papa sich durchaus vorstellen können, seinen Sohn hier gemeinsam mit Meghan großzuziehen. "Es gibt Zimmer und Suiten in den Privatwohnungen, die sie ins Auge gefasst hatten", erklärt Vickers in der "Times". 

Prinz Harry + Meghan Markle

Die Bilder ihrer stürmischen Liebe

7. Januar 2020  Herzogin Meghan und Prinz Harry strahlen überglücklich, als sie das Canada House in London besuchen. Das Paar trifft dort Janice Charette, die kanadische Botschafterin in Großbritannien, um sich für die Gastfreundschaft während ihres Aufenthalts in Kanada zu bedanken. Nur einen Tag später, am 8. Januar 2020, geben Meghan und Harry ihren Ausstieg als Senior-Royals bekannt.
25. Oktober 2019  Prinz Harry begleitet seine Frau Herzogin Meghan zu einer Diskussionsrunde zum Thema Geschlechtergleichheit auf Schloss Windsor. 
Herzogin Meghan und Prinz Harry
Prinz Harry + Herzogin Meghan : 2. Oktober 2019 Im Rahmen ihrer offiziellen Südafrika-Reise besuchen Prinz Harry und Herzogin Meghan gemeinsam den Tembisa Township in der Nähe von Johannesburg. Das royale Paar ist nach Harrys Ausflügen nach Malawi und Angola endlich wieder vereint und sichtlich happy darüber.

100

Queen macht einen Strich durch die Rechnung

Doch dazu gekommen ist es nicht – angeblich auch, weil die 93-jährige Monarchin sich nicht vorstellen konnte, mit Harry und Meghan zusammen zu leben. Eine junge Familie passe hier einfach nicht hin, schreibt auch Vickers. "Ich sehe auch, dass es nicht wirklich angemessen ist, eine junge Familie hier zu haben", meint der royale Experte.

Verwendete Quelle: Marie Claire, Times on Sunday, The Sun

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals