VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan von Ex-Sprecher der Queen attackiert Ist Prinz Harry ohne seine Frau entspannter?

Herzogin Meghan
© Getty Images
Ob und in wie fern sich Prinz Harry durch die Ehe mit Herzogin Meghan verändert hat, ist ein in britischen Medien beliebtes Gesprächsthema. Auch Dickie Arbiter, ehemaliger Pressesprecher im Dienste der Queen, meldet sich zu Wort - und löst damit einen Shitstorm aus

Auslöser für Dickie Arbiters Kommentar ist ein Auftritt Prinz Harrys, 34, am 20. März in der St Vincent's Primary School in London. Gekommen ist er ohne die Begleitung seiner Frau. Herzogin Meghan, 37, hatte den letzten Auftritt vor der Geburt ihres Kindes einen Tag zuvor absolviert; befindet sich seitdem in der Babypause.

Prinz Harry präsentiert sich als Prinz Charming 

Wie jeder Auftritt Harrys wird auch der in der Schule von Kameras begleitet. Zu sehen bekommen Beobachter einen bestens gelaunten Prinzen, der sichtlich Spaß an dem Termin hat. Eine Szene fällt Dickie Arbeiter besonders ins Auge: Der Prinz scherzt und lacht in mit einer Gruppe von Kindern. Arbiters Twitter Kommentar dazu:

Ist es nur meine Phantasie oder ist der Herzog von Sussex viel entspannter, wenn er solo unterwegs ist?

Twitter-Nutzer sind sauer wegen Seitenhieb auf Herzogin Meghan

Ein Tweet, der für Wirbel sorgt: 338 Kommentare, und damit deutlich mehr als auf andere seiner Wortmeldungen, erhält Arbiter.
Obwohl er Herzogin Meghan mit keinem Wort erwähnt, empfindet der Großteil der User die Worte des ehemaligen Royal-Mitarbeiters als Angriff auf die Schwangere.

"Herzlichen Glückwunsch dafür, dem täglichen Gemobbe von Meghan noch etwas hinzugefügt zu haben!" schreibt ein User sauer. "Wir können alle zwischen den Zeilen lesen und es ist das erste Mal, dass er sowas erwähnt hat." Tatsächlich: Arbiter behauptete einst, die Beziehung zwischen Harry und Meghan sei lediglich ein Flirt, keine Romanze. Die Hochzeit im Mai 2018 bewies das Gegenteil. 

Ein anderer User kommentiert erbost zum aktuellen Tweet: "Dieser alte Mann möchte eine Geschichte erfinden und weiß genau, was er tut. Schande!" Ein dritter meint: "Es ist Ihre Fantasie. Er ist immer so, wenn er von vielen Kinder umgeben ist (...) Müssen Sie Meghan-Hasser wirklich anstacheln? Das ist wirklich enttäuschend!"

Deshalb könnte Harry solch gute Laune haben

Einige User haben eine naheliegende Erklärung dafür, warum die Nummer sechs der britischen Thronfolge beim Termin an der St Vincent Schule so gelöst wirkt: "Er ist entspannter, weil er nicht um die Sicherheit seiner Liebsten fürchten muss, weil er weiß, dass sie zu Hause ist." Eine Meinung, die auch von vielen anderen Verteidigern Harrys und Meghans in den Kommentaren vertreten wird. Andere  wiederum halten mit Fotos eines lachenden Harrys in Anwesenheit von Meghan dagegen. 

Wer ist Dickie Arbiter?

Dickie Arbeiter arbeitete von 1988 bis 2000 als Sprecher von Queen Elizabeth
Dickie Arbeiter arbeitete von 1988 bis 2000 als Sprecher von Queen Elizabeth
© Dana Press

Arbiter war 1988 bis 2000 Pressesprecher von Queen Elizabeth und als solcher fünf Jahre als Medienmanager Prinz Charles und Prinzessin Diana zu geteilt. Regelmäßig war er mit dem Paar zu royalen Touren im Ausland unterwegs. Nach der Trennung der  beiden war er als Presseverantwortlicher für den 1993 von der Queen gegründeten "Royal Collection Trust" verantwortlich, der die private Kunstsammlung der Royals verwaltet. Zusätzlich war Arbiter verantwortlich für die Pressebetreuung bei feierlichen Anlässen und staatlichen Veranstaltungen im Buckingham Palast und Schloss Windsor sowie Termine der Queen in Großbritannien. Er war es auch gewesen, der für die Royals die Medienarbeit für die Trauerfeier für Diana in London übernommen hatte. 

jre Gala

Mehr zum Thema