VG-Wort Pixel

Prinz Harry Politiker fordert Titelentzug

Prinz Harry und Herzogin Meghan
© Kirsty O'Connor / Getty Images
Nach der Veröffentlichung des Netflix-Trailers zur Dokuserie sind auch britische Politiker empört über das Verhalten von Prinz Harry und Herzogin Meghan. Ein Tory-Abgeordneter hat jetzt sogar den Titelentzug gefordert.

Nicht nur Royal-Fans sind empört, auch in der britischen Politik herrscht offenbar Unverständnis über Prinz Harry, 38, und Herzogin Meghan, 41. Der Trailer zu der mit Spannung erwarteten Netflix-Dokumentarserie über das in Kalifornien lebende Paar wurde ausgerechnet zu dem Zeitpunkt veröffentlicht, als Prinz William, 40, und Catherine, Princess of Wales, 40, sich ebenfalls in den USA aufhalten. Eine Kampfansage an die Königsfamilie, glauben zahlreiche Royal-Expert:innen.

Tory-Politiker Bob Seely empört über Prinz Harry

Auch der Tory-Abegordnete Bob Seely, 56, ein ehemaliger Journalist, der früher in den Streitkräften diente, äußerte sich laut "Daily Mail" nach der Veröffentlichung des Trailers im "Talk TV" erbost über Harry und Meghan: "Ich hab keine Ahnung, was in deren Leben schiefgelaufen ist. Ich denke, dass sie ein erbärmliches, narzisstisches, selbstgefälliges Paar sind. Sie sind furchtbar."

"Dann bist du einfach nur Mr. Windsor"

Weiter stellte Seely infrage, ob Prinz Harry seinen Titel behalten solle: "Warum um alles in der Welt erlauben wir ihm, seine Titel zu behalten, wenn er sein Land hasst und die Monarchie hasst?", so der konservative Politiker. "Wenn ich Zeit hätte, würde ich ihm eine private Rechnung bringen und sagen: 'Wenn du die Monarchie hassen willst, dann bist du einfach nur Mr. Windsor. Zieh Leine, werd erwachsen!'"

In ihrer Dokuserie werden Prinz Harry und Herzogin Meghan in insgesamt sechs Folgen "Einblicke in die andere Seite ihrer berühmten Liebesgeschichte" geben, heißt es in der offiziellen Pressemitteilung von Netflix. "In der Serie werden die Anfänge ihrer Beziehung ebenso beleuchtet wie die Herausforderungen, wegen derer sie sich schließlich gezwungen fühlten, aus ihren Vollzeitrollen im Staatsorgan zurückzutreten. Anhand von Interviews mit Freund:innen und Familie, von denen sich die meisten noch nie öffentlich zu Wort gemeldet haben, sowie Kommentaren von Historiker:innen, die über den heutigen Status des Commonwealths und die Beziehung der königlichen Familie zur Presse sprechen, betrachtet die Dokumentation weit mehr als nur die Liebesgeschichte eines Ehepaares", betont der Streaminggigant und kündigt an: "Sie ist ein Porträt unserer Welt und unseres Umgangs miteinander. Die Oscar® nominierte Regisseurin und Emmy-Preisträgerin Liz Garbus inszeniert mit Harry & Meghan eine einmalige Serie über das meistdiskutierte Paar der Geschichte."

Verwendete Quelle: dailymail.co.uk, Netflix

mzi Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken