VG-Wort Pixel

Prinz Harry + Herzogin Meghan Ihre neue Stiftung soll sie zur Marke machen

Prinz Harry + Herzogin Meghan
© Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan basteln aktuell an ihrer eigenen Stiftung, die sie - nach der Abspaltung von Prinz William und Herzogin Catherine - neu gründeten. 

Seit dem ersten Juli ist es offiziell. Mit der Gründung der "Sussex Royal Foundation Of The Duke And Duchess Of Sussex" beginnt für Herzogin Meghan, 37, und Prinz Harry, 34, eine neue, unabhängige Wohltätigkeitsarbeit. Erst vor wenigen Wochen trennten sie sich von der "Royal Foundation", die Harry zusammen mit seinem Bruder Prinz William, 37, und dessen Ehefrau Herzogin Catherine, 37, gegründet hatte. Man wolle scheinbar eigene Wege gehen. Passend dazu hieß es in einem ersten Statement, die Abspaltung diene dazu, die eigenen, wohltätigen Aktivitäten besser auszurichten, ihre Kräfte gezielter einzusetzen. Das berichteten britische Medien übereinstimmend. 

Prinz Harry + Herzogin Meghan: Sie werden zur Marke

Nach der Bekanntgabe des Namens der Organisation kam aber neben Spott (der Name erinnere zu stark an die britische Kartoffelsorte "Jersey Royals") auch eine andere Vermutung zum Vorschein. Der Name "Sussex Royal" sei laut eines britischen Royal-Experten vor allem dazu gedacht, eine eigene Marke zu kreieren und zu etablieren. Gegenüber der britischen "The Sun" gab der namentlich nicht genannte Informant an: "Bei dem Namen geht es einzig und allein darum, dass Harry und Meghan ihre Marke aufbauen und es auf ihre eigene Art machen." Doch auch der Kenner muss zugeben: "Der Name ist etwas überraschend, da wir etwas Traditionelleres erwartet hätten."

Ob "Sussex Royal" zu einer Marke wird, kann nur die Zukunft zeigen. Sicher ist zumindest: Der knappe Name ist eingängig und bleibt in den Köpfen. Trotz der (britischen) Kartoffelassoziation scheint die Wahl des Namens also gelungen. 

Verwendete Quellen: The Sun, Hello, Mirror

jko Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken