Prinz Harry + Herzogin Meghan : Kurz nach der Hochzeit: Harry will Thomas Markle kennenlernen

Wird Prinz Harry in Kürze den Vater von Herzogin Meghan kennenlernen? Bislang kennt der Prinz seinen Schwiegervater nämlich nur von Telefonaten

Obwohl die Flitterwochen von Prinz Harry, 33, und Herzogin Meghan, 36, noch etwas warten müssen, will es sich das frisch angetraute Ehepaar nicht nehmen lassen, in Kürze nach Mexiko zu reisen. Dort will Harry erstmals auf seinen Schwiegervater, Thomas Markle, 73, treffen.

Prinz Harry und Thomas Markle kennen sich nicht persönlich

Denn der 73-Jährige konnte aufgrund gesundheitlicher Probleme nicht an der Hochzeit seiner Tochter teilnehmen. Ein Treffen mit Prinz Harry habe bislang noch nicht stattgefunden, die beiden Männer kennen sich nur von Telefonaten. Nun könnte es aber ganz schnell gehen, laut der Royal-Expertin Katie Nicholls sei das Ehepaar an einem baldigen Treffen sehr interessiert. Gegenüber "ET Online" berichtete sie: "Eins der Dinge, die ich gehört habe ist, dass sie lieber früher als später Thomas Markle, der sich von einer Herzoperation erholt, besuchen wollen. Gerade jetzt, wo sie verheiratet sind."

Herzogin Meghan will ihren Vater besuchen

Der Besuch sei für beide gleich wichtig, erklärte die Expertin weiter: "Er (Harry, Anm. d. Red.) hält es für sehr wichtig, Thomas zu treffen. Und natürlich ist Meghan - die sich wirklich Sorgen um die Gesundheit ihres Vaters macht - auch sehr daran interessiert, ihn so schnell wie möglich zu besuchen." Dass Thomas Markle nicht an der Hochzeit der 36-Jährigen teilnehmen konnte, war für Meghan besonders bitter. Neben Mutter Doria Ragland, 61, war er der einzige eingeladene Gast aus Meghans Familie. Sogar einer mit Aufgabe: Eigentlich sollte er seine Tochter zum Altar führen. 

Herzogin Meghan, zum Zeitpunkt des Fotos noch Meghan Markle, ging allein in die Kirche. Begleitet wurde sie nicht wie geplant von ihrem Vater Thomas Markle, sondern vom Erzbischof von Canterburry und ihren Blumenkindern. 

Skandale um Thomas Markle

Aufgrund der Skandale um ihren Vater meisterte die Herzogin diesen Auftritt am vergangenen Samstag, den 19. Mai, allein. Prinz Charles, 69, sprang ein und führte sie die letzten Schritte zum Altar. Ihr Vater äußerte sich gegenüber "TMZ", dass er die Hochzeit im TV verfolgt habe und sein Fehlen bei den Feierlichkeiten für immer bereuen werde. Umso schöner, wenn er dem Brautpaar schon bald persönlich gratulieren kann. 

Prinz Harry muss gestehen

Er kennt seinen Schwiegervater noch gar nicht

Prinz Harry und Meghan Markle.
Nein, Prinz Harry stand wohl nicht vor der Tür von Thomas Markle und hat ihn gefragt, ob er Meghan Markle heiraten darf. Ganz untypisch...
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals