VG-Wort Pixel

Prinz Harry + Herzogin Meghan Haben sie schon die Flucht ergriffen?

Prinz Harry und Herzogin Meghan
Prinz Harry und Herzogin Meghan: Nach der Trauerfeier kehrt auch für sie bald der Alltag in den USA wieder ein.
Mehr
Nachdem Queen Elizabeth am 19. September 2022 ihre letzte Ruhe fand, gab es für Prinz Harry und Herzogin Meghan angeblich nur eins zu tun: bloß schnell flüchten.

Nun hat es die Royal Family hinter sich gebracht: Queen Elizabeth, †96, fand am 19. September 2022 ihre letzte Ruhe und wurde beerdigt. Es waren lange und emotionale Tage, die nun erst einmal hinter den Royals liegen – jetzt können sie alle im Stillen weiter um ihre geliebte Mutter, Großmutter und Urgroßmutter trauern. 

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Sie wollen nach Hause

Auch für Prinz Harry, 38, und Herzogin Meghan, 41, soll nun langsam wieder der normale Alltag einkehren und der findet nicht in Großbritannien, sondern in ihrer Wahlheimat in Montecito, Kalifornien, statt. Der jüngste Sohn von König Charles, 73, und die ehemalige Schauspielerin ("Suits") haben ihre zwei gemeinsamen Kinder – Archie, 3, und Lilibet, 1 – schließlich zwei Wochen lang nicht gesehen. Für die Kinder sowie die Eltern sicherlich eine Ausnahmesituation. 

Sie wollen so schnell wie möglich zu ihren Kindern

Victoria Ward, Royal-Korrespondentin des britischen "Telegraph" erklärte dazu: "Es wird erwartet, dass der Herzog und die Herzogin von Sussex so schnell wie möglich wieder nach Amerika fliegen werden, um wieder bei ihren Kindern zu sein." Gegenüber "Radar Online" schien es eine angebliche Quelle aus dem Palast noch genauer zu wissen und meinte gestern zum Portal: "Ihr Plan ist es, noch heute Abend oder morgen früh nach Hause zu fliegen." Angeblich wollten sie keine Minute länger in Großbritannien verweilen, als unbedingt nötig. 

Das große Vermissen ihrer Kinder wird sicherlich der Hauptgrund für eine schnelle Abreise sein, doch hinzu kommt das angeknackste Verhältnis, das innerhalb der Familie herrscht. Während der Trauerzeit legte man einen "Waffenstillstand" ein, doch dieser Burgfrieden hat nun seine Zeit überschritten und dürfte wieder dahin sein. 

Die Fronten sind innerhalb der Familie ohnehin verhärtet. Besonders das Verhältnis zwischen Prinz William, 40, und Prinz Harry soll komplizierter denn je sein. Der Großbritannien-Besuch soll für Meghan und Harry mit Demütigungen und dem Gefühl, ausgeschlossen zu werden, einhergegangen sein. Die beiden wurden sogar Berichten zufolge vom Staatsempfang am Vortag der Beisetzung von Queen Elizabeth ausgeladen. Keine leichte Situation, der sich Prinz Harry und Herzogin Meghan angeblich so schnell wie möglich entziehen wollten. 

Verwendete Quellen: thesun.co.uk, radaronline.com, telegraph.co.uk

lsc Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken