Prinz Harry + Herzogin Meghan: "Travalyst" ist das erste eigene Projekt ihrer neuen Stiftung

Prinz Harry hat bei einem Auftritt in Amsterdam - und gleichzeitig auf Instagram - bekanntgeben, dass er und Herzogin Meghan unter dem Dach ihrer neuen Stiftung Royal Sussex eine Initiative zum Umweltschutz ins Leben gerufen haben.

Prinz Harry, 34, hat der Öffentlichkeit, auch im Namen von Herzogin Meghan, 38, am heutigen Dienstag (3. September) eine besondere Neuigkeit zu verkünden: "Wir freuen uns, die Einführung von 'Travalyst' bekanntzugeben - eine globale Initiative, die sich zum Ziel gesetzt hat, die Auswirkungen des Reisens endgültig zu ändern", schreibt er auf Instagram.

Ziel sei es, das Reisen nachhaltiger zu gestalten sowie den Verbrauchern diesbezüglich umweltfreundlichere Entscheidungen zu ermöglichen. "Wir werden unseren Einfluss nutzen, um Initiativen weltweit zu entdecken und zu fördern, die in der Lage sind, Ziele zu bewahren, das Gedeihen lokaler Gemeinschaften zu gewährleisten und Wildtiere und die Umwelt durch verantwortungsbewusstes Handeln zu schützen", heißt es konkret auf der Website von "Travalyst".

Für das Projekt hat sich Harry mit den Global Playern im Reisemarkt zusammengetan: Booking.com, Skyscanner, Tripadvisor, der Kreditkarten-Anbieter Visa und der chinesische Reiseanbieter Ctrip sind an Bord.

Prinz Harry stellt am 3. September 2019 seine neue Initiative "Travalyst" in Amsterdam vor.

Harry stellt Initiative in Amsterdam vor

Parallel zur Verkündung auf Instagram stellte Harry bei einer Rede in Amsterdam seine Initiative der Öffentlichkeit vor. Er sei "kein Tourismus- oder Geschäftsexperte, aber durch meine Reisen habe ich die einzigartige Beziehung zwischen der Gesellschaft und der Umwelt beobachtet - und ich habe Alarmierendes festgestellt", erklärt er seinen Beweggrund, "Travalyst" ins Leben zu rufen.

Da er das Glück habe, einer derjenigen Mensch zu sein, dem eine Plattform geboten würde, möchte er diese "nutzen, um schwierige Probleme anzugehen, in der Hoffnung, Lösungen zu finden." Zwei Jahre hat Harry an dem Projekt gearbeitet. In seiner Rede appelliert er an seine Zuhörer: "Nur, weil es [der Klimaschutz] so ein gewaltiges Unterfangen ist, heißt das nicht, dass wir nicht alle unsere Rolle spielen können."

Ärger bei Harry + Meghan

Instagram-User finden ihr Engagement heuchlerisch

Prinz Harry, Herzogin Meghan

Dafür steht der Name "Travalyst"

Wie Harry auf Instagram schreibt, setzt sich der Name "Travalyst" zusammen aus den englischen Wörtern für Reisen ("Travel") und Katalysator ("Catalyst"). Hintergrund: Royals und ihre Partner, so heißt es in dem Post, würden sich "im Bereich des nachhaltigen Reisens als Katalysator für die Beschleunigung positiver Reiseveränderungen betrachten." Mehr Informationen stellen Harry und Meghan auf der Website von "Travalyst" zur Verfügung.

Zuletzt war das Paar in puncto Umweltschutz selbst in die Kritik geraten: Für einen Trip nach Nizza sowie Ibiza nutzten sie im August 2019 einen Privatjet statt eines Linienfluges. 

Verwendete Quelle: Travalst.org, Instagram, The Telegraph, Twitter

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche