VG-Wort Pixel

Prinz Harry + Herzogin Meghan Erstes Statement nach Rückzug aus Royal Family

Prinz Harry und Herzogin Meghan
© Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan werden nicht als Senior Royals nach London zurückkehren, ihre royalen Schirmherrschaften müssen sie niederlegen. Das gab der Palast heute bekannt. Kurze Zeit später meldet sich ein Sprecher des Sussexes zu Wort.

Es wurde lange spekuliert, ob Herzogin Meghan, 39, und Prinz Harry, 36, ihre Arbeit als "Senior Royals" ein Jahr nach dem Megxit wieder aufnehmen würden. Nun wissen wir: Die Antwort lautet Nein.

Palast verkündet Rückzug 

Wie der Buckingham Palast heute bekannt gab, wird das Ehepaar nicht mehr zu seinen royalen Pflichten im britischen Königshaus zurückkehren. "Der Herzog und die Herzogin von Sussex haben Ihrer Majestät der Königin bestätigt, dass sie nicht als arbeitende Mitglieder der königlichen Familie zurückkehren werden", heißt es in einem offiziellen Statement. Auch die "militärischen Ehrenämter und königlichen Schirmherrschaften, die der Herzog und die Herzogin innehaben, werden daher an Ihre Majestät zurückgegeben, bevor sie unter den arbeitenden Mitgliedern der königlichen Familie neu verteilt werden." Der Palast betont, dass Meghan und Harry trotz ihrer Entscheidung "sehr geliebte Mitglieder der Familie" seien.

Statement von Herzogin Meghan und Prinz Harry lässt aufhorchen

Ein Sprecher von Herzogin Meghan und Prinz Harry meldete sich wenige Minuten nach der Bekanntgabe zu Wort. "Wie aus ihrer Arbeit im vergangenen Jahr hervorgeht, bleiben der Herzog und die Herzogin von Sussex ihrer Pflicht und ihrem Dienst für Großbritannien und der ganzen Welt verpflichtet und haben ihre fortgesetzte Unterstützung für die Organisationen, die sie unabhängig von ihrer offiziellen Rolle vertreten haben, angeboten. Wir können alle ein Leben im Dienst führen. Dienst ist universell", lautet das Statement. 

Prinz Harry verliert seine Position als Präsident von "The Queen's Commonwealth Trust" sowie seine Rollen als Ehrenkommandant der Luftwaffe, Generalkapitän der Royal Marines und Ehren-Oberbefehlshaber der Royal Navy. Behalten wird er nach Auskunft britischer Medien die Schirmherrschaft für "Wellchild" zugunsten von Kindern und "The Invictus Foundation" zugunsten von Soldaten und Veteranen. "Invictus" hat Prinz Harry gegründet, "Wellchild" ist er privat verbunden. Herzogin Meghan verliert die Schirmherrschaften für das "National Theatre" und die "Association of Commonwealth Universities" sowie ihre Position als Vize-Präsidentin des "The Queen's Commonwealth Trust". Ihr Engagement für die Tierschutz-Organisation "Mayhew" sowie die Frauen-Charity-Organisation "Smart Works" wird sie fortsetzen, da sie diese "privat" übernommen habe.

Verwendete Quellen: royal.uk/, twitter.com

aen Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken