Prinz Harry + Herzogin Meghan: Damit stoßen sie William und Kate erneut vor den Kopf

Fröhliche Weihnachten scheinen bei den Royals immer weiter in die Ferne zu rücken. Schuld daran: Prinz Harry und Herzogin Meghan, die ihre ganz eigenen Pläne für die Feiertage haben

In der royalen Familie schein es kurz vor Weihnachten zu brodeln. Das Fest der Liebe scheint in diesem Jahr vor allem für die jungen Royals zur Zerreißprobe zu werden. So soll Prinz Harry, 34, seinen Bruder Prinz William, 36, im Vorfeld der Feiertage gleich mehrfach vor den Kopf gestoßen haben. Er soll nicht nur die traditionelle Fasanenjagd am 26. Dezember abgesagt haben, sondern auch die Einladung seines Bruders und dessen Ehefrau Herzogin Catherine, 36, abgeschlagen haben, die Weihnachtstage auf Anmer Hall in Norfolk zu verbringen.

Herzogin Catherine und Prinz William bleiben unter sich

Das Landhaus von Kate und William liegt auf dem Anwesen von Schloss Sandringham, wo die Königsfamilie gemeinsam mit der Queen, 92, Heiligabend feiern wird. Doch nach diesem Abend scheint das Herzogspaar ihr Pensum an gemeinsamen Weihnachtsfeierlichkeiten als erfüllt zu sehen. Vergangenes Jahr hatten die vier die Feiertage noch gemeinsam auf Anmer Hall verbracht, wo sie eine "fantastische Zeit" mit Prinz George und Prinzessin Charlotte gehabt haben sollen. 

"Sie verbringen nicht viel Zeit miteinander"

Ein Insider sagte gegenüber der britischen Zeitung "The Sun" über die Entscheidung der Sussexes: "Es ist sehr überraschend, denn in Sandringham gibt es nicht viel Platz. Vielleicht wollen sie einfach für sich sein." Einen Hinweis auf einen internen Familienstreit sieht die Quelle in der erneuten Absage allerdings nicht. "Zwischen den Paaren ist alles in Ordnung, sie verbringen einfach nicht viel Zeit miteinander", stellte der Informant klar. 

Weihnachten mit den Middletons, aber ohne Doria?

Während Prinz William und Herzogin Catherine die Feiertage wie üblich auch mit den Middletons verbringen werden, ist unklar, welche Pläne Prinz Harry und Herzogin Meghan haben. Ihre Mutter Doria Ragland soll anders als vermutet nicht zum Weihnachtsfest auf Schloss Sandringham eingeladen sein. Vielleicht genießen die beiden die Tage der Zweisamkeit noch einmal besonders intensiv: Schließlich sind sie schon im nächsten Jahr mindestens zu dritt. 

Herzogin Meghan

Trennung an Weihnachten! Lässt sie Harry hier alleine?

Prinz Harry und Herzogin Meghan
Es ist ihr erstes Weihnachtsfest als verheiratetes Paar und ihr letztes zu zweit. Doch nun sollen Meghan und Harry voneinander getrennt werden.
©Gala

Verwendete Quellen: The Sun

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema