VG-Wort Pixel

Prinz Harry + Herzogin Meghan Laut Expertin haben sie Grund zu "ernsthafter Beunruhigung"

Prinz Charles bei der Parlamentseröffnung - auch ein Warnsignal für Harry und Meghan?
Mehr
Prinz Charles übernimmt immer mehr Termine von Queen Elizabeth. Laut einer Royal-Reporterin dürfte vor allem sein Auftritt bei der Parlamentseröffnung Prinz Harry und Herzogin Meghan in Unruhe versetzten.

Prinz Harry, 37 und Herzogin Meghan, 40, haben seit ihrem Rücktritt von den royalen Pflichten in einigen Interviews über ihr Leben als Royals gesprochen. Dabei machten sie der Königsfamilie teilweise schwere Vorwürfe. In dem Interview mit Talkmasterin Oprah Winfrey, 68, war sogar die Rede von Rassismus - kein Wunder, dass das Verhältnis zur restlichen Royal Family seitdem belastet ist.

Prinz Charles: Was ändert sich durch seine neue Verantwortung?

Trotz allem heißt Queen Elizabeth, 96, das Paar immer wieder herzlich willkommen und pflegt eine gute Verbindung zu Harry und Meghan. Doch das könnte sich laut der Royal-Reporterin Daniela Elser bald ändern. Vor allem der Auftritt von Prinz Charles bei der Parlamentseröffnung ist für sie ein klares Signal - im Video sehen Sie, welche Beobachtung sie gemacht hat.

Verwendete Quelle: express.co.uk

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken