VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan + Prinz Harry Beim Auftritt in London gedenken sie der Toten

Herzogin Meghan und Prinz Harry besuchten am 7. November das 91. "Field of Remembrance" vor der Westminster Abbey in London.
Mehr
Herzogin Meghan und Prinz Harry sind heute zu einem Termin im Rahmen des Remembrance Day erschienen.

Der Herzog von Sussex, 35, und die Herzogin von Sussex, 38, besuchten am Donnerstag (7. November) das sogenannte "Field of Remembrance" vor der Westminster Abbey. Eigentlich sollte Herzogin Camilla, 72, die beiden begleiten. Doch etwa anderthalb Stunden vor dem Auftritt sagte ihr Büro im Clarence House ihr Erscheinen wegen gesundheitlicher Probleme ab.

Prinz Harry und Herzogin Meghan besuchen Gedenkgarten

Bei dem "Field of Remembrance" auf dem Rasen der St. Margaret's Church in Westminster (erstreckt sich zwischen der Westminster Abbey und dem Westminster-Palast) handelt es sich um einen Gedenkgarten für im Dienst gefallene Streitkräfte. Er ist jedes Jahr acht Tage lang um den Remembrance Day (11. November) geöffnet und besteht aus 250 kleinen Parzellen, von denen jedes für einen Verband der Streitkräfte oder ein Regiment reserviert ist. Besucher können hölzerne Erinnerungszeichen kaufen (meist Kreuze) und diese in Gedenken an die Toten verteilen.

Die Royals ehren die Toten

Dieses Jahr ist der Gedenkgarten zum 91. Mal geöffnet. Für Prinz Harry ist es 2019 der siebte offizielle Besuch, für Meghan der erste. Die Royals haben während ihres Auftrittes Erinnerungskreuze platziert und nach dem "Last Post", einem militärischen Hornsignal, zwei Minuten lang im Stillen der Gefallenen gedacht. Danach besuchten Harry und Meghan den Gedenkgarten und trafen Veteranen aus allen Bereichen der Streitkräfte.

2017: Ein Besucher vor dem Remembrance Field an der Westminster Abbey betrachtet die Parzellen mit den Erinnerungszeichen.
2017: Ein Besucher vor dem Remembrance Field an der Westminster Abbey betrachtet die Parzellen mit den Erinnerungszeichen.
© Getty Images

Herzogin Meghan und Prinz Harry müssen auf Camilla verzichten

Kurz bevor Harry und Meghan an der Westminster Abbey eintrafen, sagte das Clarence House die Teilnahme von Camill ab. "Die Herzogin von Cornwall wurde von ihrem Arzt angewiesen, ihren Termin wegen einer Infektion im Brustkorb, die sich in den letzten Tagen zunehmend verschlimmert hat, abzusagen", heißt es in einer Erklärung von Camillas Sprecher, die den britischen Medien zugetragen wurde. Die 72-Jährige sei "sehr enttäuscht" und hoffe, dass sie zum Wochenende wieder so weit genesen sei, dass sie die anderen Mitglieder der Königsfamilie bei den Hauptfeierlichkeiten rund um den Remembrance Day begleiten könne.
Bereits am gestrigen Mittwochabend war die Herzogin Zuhause geblieben und hatte ihr Erscheinen bei einem Dinner zu Ehren des 200. Geburtstages von Prinz Albert, dem Ehemann von Queen Victoria, wegen ihrer schlimmer werdenden Erkrankung abgesagt. Dass sie auch heute noch nicht wieder fit sein würde, war daher zu erwarten.

Am Samstag (9. November) und Sonntag (10. November) werden Harry, Meghan und vielleicht ja auch Camilla mit anderen Mitgliedern der Königsfamilie - unter anderem Queen Elizabeth, 93, Prinz Charles, 70, Prinz William, 37, und Herzogin Catherine, 37 - weitere Auftritte im Rahmen des Remembrance Day absolvieren.

Verwendete Quellen: "Hello"-Magazin, britishlegion.org.uk, Buckingham-Palast

jre Gala

Mehr zum Thema