VG-Wort Pixel

Prinz Harry + Herzogin Meghan Angestellte in Tränen aufgelöst! Nicht mal die Nanny wusste von ihrem Royal-Ausstieg

Prinz Harry und Herzogin Meghan
Prinz Harry und Herzogin Meghan
© Patrick van Katwijk / Getty Images
Es muss hochemotional hergegangen sein, als Prinz Harry und Herzogin Meghan Anfang 2020 ihren Rückzug aus der vorderen Reihe der Royals verkündeten. Ihre Angestellten sollen bis zur öffentlichen Bekanntgabe vollkommen im Dunkeln gelassen worden sein. 

Als Prinz Harry, 38, und Herzogin Meghan, 41, im November 2019 für einige Wochen in Kanada Urlaub machten, wiegte sich ihr Personal noch in Sicherheit. Als die Sussexes dann kurze Zeit später im Januar 2020 ihren Ausstieg als Senior-Royals bekannt gaben, fielen ihre Angestellten angeblich aus allen Wolken. Das behauptet der "Times"-Korrespondent und Autor Valentine Low in seinem neuen Buch "Courtiers: The Hidden Power Behind the Crown". 

Prinz Harry und Herzogin Meghan sorgten für emotionale Momente

Als die Mitarbeiter:innen von der neuen Entwicklung erfuhren, seien einige "in Tränen ausgebrochen", heißt es. "Meghan wollte ihrem Kindermädchen Lorren nicht einmal sagen, wohin sie gingen. Laut einer Quelle wusste sie nicht, wohin sie fuhren, bis das Flugzeug – ein Privatjet – in der Luft war.“ Kurz vor Jahresende soll die Herzogin einem Mitarbeiter anvertraut haben, dass sie nicht zurückkommen würde. Der Rest des Teams habe erst bei einem eigens anberaumten Meeting Anfang Januar im Buckingham Palast von den Plänen des Paares erfahren. "Es war ein sehr loyales Team", so eine Quelle gegenüber dem Autor.

"Es war eine schwierige Zeit für sie"

Nachdem die Sussexes sich dazu entschlossen hatten, von Kanada aus in die USA zu ziehen, bot Hollywood-Mogul Tyler Perry, 53, den beiden und Sohn Archie, 3, ein erstes Zuhause. "Es war eine sehr schwierige Zeit für sie", erinnert er sich im Gespräch mit Hoda Kotb und Jenna Bush Hager in der "American Breakfast Show Today". Der Produzent hat die beiden als eine Einheit kennengelernt. "Was ich über die beiden weiß, von dem ich wünschte, dass die Welt es wüsste, ist, wie sehr sie sich lieben." 

Erst in ihrem Interview mit Oprah Winfrey im März 2021 bestätigten Harry und Meghan, dass Perry ihnen kurz vor Beginn der Coronapandemie ein Herrenhaus in Los Angeles zur Verfügung gestellt hatte. "Wir hatten keinen Plan. Wir brauchten ein Haus und er (Perry) bot auch seine Sicherheitsleute an, also gab uns das Raum zum Atmen, um herauszufinden, was wir tun werden."

Inzwischen haben sich Harry und Meghan gemeinsam mit ihren Kindern Archie und Lilibet Diana, 1, ein Leben im kalifornischen Montecito aufgebaut. Die geheimen Pläne, die Tränen der Angestellten und die Unsicherheiten beim Umzug in die USA gehören längst der Geschichte an. Was die Zukunft für die Sussexes bereithält, bleibt jedoch weiterhin spannend.  

Verwendete Quellen: thetimes.co.uk, Valentine Low: "Courtiers: The Hidden Power Behind the Crown"

ama Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken