Prinz Harry will zu Herzogin Meghan und Baby Archie: Fliegt er nächste Woche schon nach Kanada?

Die britische "Daily Mail" behauptet, dass sich Prinz Harry schon nächste Woche auf den Weg nach Kanada zu Herzogin Meghan und Baby Archie Mountbatten-Windsor mache und dass seine "letzte Woche als Royal" angebrochen sein könnte. 

Die Nachricht schlug ein wie eine Bombe: Prinz Harry, 35, und Herzogin Meghan, 38, wollen keine Senior Royals mehr sein und treten als hochrangige Mitglieder der britischen Königsfamilie zurück! Das Paar möchte seine Zeit mit Baby Archie Mountbatten-Windsor, acht Monate, künftig zwischen Großbritannien und Nordamerika aufteilen, heißt es in einem offiziellen Statement, das die ehemalige "Suits"-Schauspielerin und ihr Ehemann am Mittwoch (8. Januar) auf Instagram verkündeten. "Wir beabsichtigen, als hochrangige Mitglieder der königlichen Familie zurückzutreten und daran zu arbeiten, finanziell unabhängig zu werden, während wir Ihre Majestät, die Königin, weiterhin uneingeschränkt unterstützen", heißt es in der Stellungnahme unter anderem. (Das komplette Statement können Sie hier lesen.)  

Prinz Harry + Herzogin Meghan: Baby Archie soll in Kanada sein

Sechs Wochen verbrachten Harry, Meghan und Baby Archie gemeinsam mit Doria Ragland, 63, ihre private Auszeit in Kanada. Das royale Paar kam erst vor wenigen Tagen zurück nach London - doch diese Reise sollen die beiden bereits ohne ihr Kind angetreten haben. Prinz Harry und Herzogin Meghan haben von Beginn an eine schnelle Rückreise nach Kanada geplant, sobald die royalen Angelegenheiten geklärt seien, vermutete das amerikanische "People"-Magazin. Der kleine Archie blieb laut Medienberichten in der luxuriösen Villa, in der die Familie auch die Auszeit verbrachte, zurück. Meghans beste Freundin, Jessica Mulroney, kümmerte sich dort angeblich um das acht Monate alte Baby, das jetzt wieder zumindest mit Mama Meghan vereint ist. Fehlt nur noch Harry ...

Herzogin Meghan

Silvester-Schnappschuss zeigt sie beim Feiern

Herzogin Meghan 
©Gala

Prinz Harrys "letzte Woche als Royal"? 

Die "Daily Mail" behauptet nun, dass Harry innerhalb der nächsten Woche nach Kanada fliegen werde, um so schnell wie möglich wieder bei seiner Ehefrau und seinem Sohn zu sein. Insider haben der Publikation gesteckt, dass der Prinz eine Reihe an Meetings auf den Beginn der nächsten Woche gelegt hat, einen offiziellen Termin im Buckingham Palast gebe es Berichten zufolge am Donnerstag - doch war's das dann? "Es könnte seine letzte Woche als arbeitender Royal sein", schreibt das Blatt reißerisch, sagt aber auch, dass vieles von den Verhandlungen abhängig sei, die angeblich mit der restlichen royalen Familie geführt werden. Danach will sich Harry angeblich sofort auf den Weg nach Kanada machen. 

Countdown zum Krisengipfel läuft

Neue Fotos der Queen - und ihr Enkel verrät, wie's ihr geht

Queen Elizabeth am 12. Januar 2020 auf dem Weg zur St Mary Magdalene Church in Norfolk.

Werden Harry + Meghan: Werden sie nie wieder in Großbritannien leben? 

Die "Daily Mail" fürchtet nun, dass Harry und Meghan nie wieder wirklich in Großbritannien im Frogmore Cottage leben werden. Ein Indiz: Meghans Hunde - Beagle "Guy" und Labrador-Retriever-Mix "Oz" - sollen bereits in Kanada sein. Ein klares Zeichen dafür, dass sich das royale Paar in Kanada niederlassen möchte und ein Hinweis, dass die Ex-Schauspielerin den Umzug von langer Hand aus plante. Nach London reisten die Hunde schließlich nicht mit, da sie zu alt für einen solchen Trip seien. Und: Berichten zufolge habe sich Meghan kein Rückflugticket nach Großbritannien gebucht und für "absehbare Zukunft" gebe es auch keine weiteren royalen Termine. 

Verwendete Quellen: Daily Mail, Mirror, People

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals