VG-Wort Pixel

Prinz George und Prinzessin Charlotte Süßes Detail: Sie probten ihr Debüt in Sandringham

Ein echter Hingucker für die royalen Fans in diesem Jahr: Prinz William und Herzogin Catherine mit ihren Kindern George und Charlotte.
Mehr
Der traditionelle Kirchgang der englischen Königsfamilie in Sandringham gehört für Royal-Fans zu den wichtigsten Ereignissen. Dieses Jahr erregte er noch mehr Aufmerksamkeit: Herzogin Catherines und Prinz Williams Kinder, Prinz George und Prinzessin Charlotte, nahmen erstmals teil. Dabei wurde nichts dem Zufall überlassen.

Auf diese Premiere haben royale Fans mit Spannung gewartet: Prinz George, sechs, und Prinzessin Charlotte, vier, zeigten sich am vergangenen Mittwoch (25. Dezember) erstmals beim Weihnachtsgottesdienst der britischen Royals in der "St Mary Magdalene Church". Wie ein Insider jetzt gegenüber "Daily Mail" verrät, wurde für das zuckersüße Debüt akribisch geprobt.

George und Charlotte beim Gottesdienst 

Noch ganz schüchtern begrüßt Prinzessin Charlotte die vielen wartenden Fans. Zum Glück ist Kate immer an ihrer Seite.
Noch ganz schüchtern begrüßt Prinzessin Charlotte die vielen wartenden Fans. Zum Glück ist Kate immer an ihrer Seite.
© Shutterstock Editorial

Flankiert von ihren Eltern Herzogin Catherine, 37, und Prinz William, 37, schritten Prinz George und Prinzessin Charlotte am 25. Dezember in Richtung Kirche. Auch Großvater Prinz Charles, 71, ging ganz dicht neben den Mini-Debütanten. Bereits Mitte Dezember war in der "Sun" zu lesen,  dass die Kids den diesjährigen Weihnachtsgottesdienst besuchen würden, jetzt war es soweit. Doch die Vorbereitung auf das große Event war offenbar von langer Hand geplant.

Prinz William übte mit George und Charlotte

Wie "Daily Mail" schreibt, habe Prinz William den ersten weihnachtlichen Kirchgang mit seinen Sprösslingen geprobt. Ein paar Tage vor dem 25. Dezember sei der 37-Jährige den Weg zur Kirche bereits mit George und Charlotte abgegangen und habe ihnen dabei beigebracht, worauf es bei dem alljährlichem Gang ankommt. Bei dieser Generalprobe habe er ihnen auch erklärt, dass viele Menschen da sein würden, um sie zu grüßen. Er habe ihnen das Winken und Grüßen beigebracht und ihnen nahegelegt, dass sie sich freundlich gegenüber den royalen Fans zeigen sollen. Ihren großen Tag haben Charlotte und George dann mit Bravour gemeistert. 

Prinz George in Sandringham
Prinz George in Sandringham
© Getty Images

Feierliche Garderobe für die Kirche

Dem Anlass entsprechend zeigten sich die Cambridge-Kids in schicken Outfits. Während Prinz George einen blauen Anzug trug, lief Charlotte im dunkelgrünen Mantel, unter dem sich vermutlich ein Kleid verbarg, an den winkenden Fans vorbei. Und die kamen bei dem Event voll auf ihre Kosten: Hier und da hielten Kate, William und die Kinder an, um die wartende Menge zu begrüßen.

Eine besonders niedliche Szene postete dabei Richard Palmer, Royal-Korrespondent des britischen "Daily Express", auf Twitter: Als Mama Kate die kleine Charlotte behutsam nach vorne schob, damit sie einer Dame die Hand schütteln konnte, wich Charlotte schüchtern zurück. Später wagte sie dann mehr und nahm sogar einen aufblasbaren Flamingo von einem der Fans entgegen. 

Prinz Louis ist nicht dabei

Jedes Jahr am ersten Weihnachtstag besuchen die britischen Royals den Gottesdienst in der "St Mary Magdalene Church", die nicht weit entfernt vom Sandringham House, dem Landsitz von Queen Elizabeth im englischen Norfolk, liegt. Während George und Charlotte in diesem Jahr ihr Debüt gaben, war ihr kleiner Bruder Louis, eins, nicht dabei. Der Mini-Royal ist mit seinem einen Jahr noch zu klein und wird vermutlich erst frühestens in drei Jahren gemeinsam mit seinen Geschwistern und seinen Eltern zur Kirche schreiten.

Verwendete Quellen:Twitter, Daily Mail 

aze / abl Gala

>> Rund ums Thema Weihnachten: Stars, TV-Tipps, Style + Service


Mehr zum Thema