Prinz George: Wird er auf ein Internat gehen?

Für Prinz George sind die Sommerferien nun vorbei. Mit diesem Schuljahr kommt der Mini-Royal bereits in die zweite Klasse. Doch wo wird sein Weg hingehen? Wird er in Zukunft auf ein Internat gehen?

Prinz George

Die Einschulung von Prinz George, 5, dem ältesten Kind von Prinz William, 36, und Herzogin Catherine, 36, liegt jetzt genau ein Jahr zurück. Der Mini-Royal ist nun ganz offiziell Zweitklässler an der privaten Grundschule "Thomas’s Battersea" in London.

Wie sieht Prinz Georges schulischer Werdegang aus?

Schulen wie "Thomas's Battersea" bereiten die Schüler auf die Aufnahmeprüfungen für die Oberschulen vor. Nach der Grundschule gingen bisherige britische Royals auf prestigeträchtige Internate. Was wird George tun?

Sein Opa Prinz Charles hat keine guten Erinnerungen an sein Internat

Prinz Charles, 69, besuchte bekanntlich das Internat "Gordonstoun", wo es ihm scheinbar nicht so gefallen hat. Laut "Express" habe er die Privatschule später als "Colditz in kilts" bezeichnet. Kein netter Vergleich, denn Colditz ist bekannt für sein Schloss, das im Zweiten Weltkrieg ein Kriegsgefangenenlager für Offiziere war. Seine Söhne Prinz William und Prinz Harry, 33, schickte Charles nicht auf das schottische Internat, sondern auf das in Eton in der englischen Grafschaft Berkshire.

Darauf legen William und Kate Wert

Wird es George seinem Vater und Großvater gleich tun und auf ein Internat gehen? Der Royal-Experte Richard Fitzwilliams mutmaßt im "Express", dass der Urenkel der Queen, 92, auf eine Schule gehen werde, wo er "glücklich ist". Dazu gebe es für William und Kate noch weitere Faktoren: Die Schule soll sicher sein und wenn es kein Internat werden sollte, dann sei es wichtig, dass die Schule bequem zu erreichen sei, so der Experte weiter.

Prinz George

Englands Prinz Charming

Juli 2018  Der kleine Frechdachs Prinz George bei der Taufe seines Bruders Prinz Louis. 
Mai 2018  Hach, was ist er nur wieder niedlich. Prinz George verzückt einmal mehr, als er bei der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle auf der Treppe der St George's Kapelle erscheint. Mit skeptisch süßem Blick, etwas voreilig und wie immer äußerst charmant. 
April 2018  Noch ist der Blick von Prinz George recht skeptisch, als er sich mit seiner Schwester Charlotte und Papa Prinz William auf den ins Lindo Wing Krankenhaus macht, in dem gerade sein Bruder Prinz Louis das Licht der Welt erblickt hat.  
Prinz William, Prinz George und Schulleiterin Helen Haslem

54

Ebenso soll es eine Einrichtung sein, die seine Privatsphäre respektiere und die es dem Fünfjährigen erlaube, "sein Potential zu realisieren in welcher Form auch immer," so Fitzwilliams weiter. Man müsse sehen, wie sich der Fünfjährige entwickele und wo seine Interessen liegen.

Die Schule soll Georges Stärken unterstützen

"Kate und William werden die offensichtlichen akademischen Vorzüge der Schule berücksichtigen, von der sie denken, dass sie am besten zu George passen, abhängig davon, wo seine Stärken liegen, weil es eines der Ziele einer Ausbildung ist, seine Stärken zu unterstützen."

Kate Middleton

Auf Kurs ins Königshaus

Kate Middleton

Der Herzog und die Herzogin von Cambridge, die das "Marlborough College" besucht haben, sollen sich die "Thomas’s Battersea"-Grundschule wegen ihres breiten Lehrplans ausgesucht haben, in dem Ballett, Französisch, Kunst und Musik ab einem frühen Alter gelehrt werden, um Kindern das Aufblühen zu ermöglichen.

Geht er nach Eton wie sein Vater Prinz William?

Letztes Jahr wurde spekuliert, dass Kate und William ihren George auf eben diese Grundschule geschickt hätten, um ihm den Weg ins "Brighton College", einer öffentlichen Schule in Sussex zu ebnen. Wiederum andere Gerüchte behaupten, der Mini-Royal würde nicht wie sein Vater nach Eton gehen.

Prinz William und Herzogin Catherine sind royale Regelbrecher

Fitzwilliams merkt an: Der Schulwechsel "würde keine Überraschung sein, es würde als Modernisierung gesehen werden." William und seine Frau sind nämlich als royale Regelbrecher bekannt. Sie reisen zum Beispiel oft als Familie, was normalerweise verpönt ist, denn im Falle einer Katastrophe würde die ganze Familienlinie ausgelöscht werden.

Alle zukünftigen Könige gingen auf Internate

Es sei viel zu früh, zu wissen, ob der fünfjährige George auf ein Internat oder eine Tagesschule gehen werde, so der Royal-Experte. Sicher ist jedenfalls, dass bisher alle zukünftigen Könige Englands auf dem Internat waren. Die Frage ist also, ob der Mini-Royal die Tradition tatsächlich brechen werde. Der Experte wäre jedenfalls überrascht, wenn er dies tun würde. Trocken fügt er hinzu: "Aber es ist eine Zeit der Veränderung."

Prinz George

Er sorgt für Unruhe an seiner Schule

Prinz George besucht die Thomas's Battersea School in London
Ganz so reibungslos wie sich Kate und William das gewünscht haben, verläuft das erste Schuljahr von Prinz George nicht. Die verschärften Sicherheitsmaßnahmen stoßen auf großes Unverständnis bei seinen Mitschülern
Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals