Prinz George: Weiter geht's auf Papas Arm

Herzogin Catherine und Prinz William sind von Neuseeland weiter nach Australien gereist. Der kleine George durfte diesmal auf den Arm des stolzen Vaters

Herzogin Catherine und Prinz William mit Prinz George

Tschüss, Neuseeland: Prinz George ist mit seinen Eltern, Herzogin Catherine und Prinz William, weiter nach Australien gereist. Der Kleine wurde diesmal von seinem Vater zum Flugzeug getragen.

Während zuletzt Herzogin Catherine den acht Monate alten George auf dem Arm hatte, durfte an diesem Tag der stolze Papa ran. Am Mittwoch (16. April) hatte Prinz William den Kleinen auf dem Arm, als die Familie am Flughafen in Wellington zur Maschine ging, die sie weiter nach Sydney bringen sollte.

Herzogin Catherine

So reagiert sie auf die Schwangerschaftsgerüchte

Herzogin Catherine
Normalerweise reagiert Herzogin Catherine nicht in der Öffentlichkeit auf Gerüchte um ihr Privatleben. Doch der Besuch eines Pubs enthüllt Neuigkeiten zur Schwangerschaft.
©Gala

Prinz George schaut neugierig, was um ihn herum passiert.

Herzogin Catherine + Prinz William

Mit Prinz George auf Reisen

Tag 19 - Canberra  Das Herzogspaar legt am "Australian War Memorial" in Canberra einen Kranz nieder.
Auch am "Grab des Unbekannten Soldaten" legen die beiden Blumen nieder.
William und Catherine behängen eine Wand mit Mohnblüten.
Anschließend hält Herzogin Catherine einen Moment inne.

169

Der 31-Jährige hielt seinen Sohn dabei so gerichtet, dass dieser das Treiben um sich herum beobachten konnte. Bei seinem vierten öffentlichen Auftritt wirkte Prinz George aufgeweckt und neugierig. Er trug ein helles Wollstrickjäckchen und dunkle Schuhe, Socken und eine dunkle Hose.

Damit war er farblich abgestimmt auf seine Eltern: Prinz William hatte einen dunkelblauen Anzug an, seine Frau trug ein navyfarbenes Kostüm der lokalen neuseeländischen Designerin Rebecca Taylor.

Besonders Herzogin Catherine ist von den zwölf Tage alten Hundewelpen begeistert.

Zuvor hatten Prinz William und Herzogin Catherine am Abflugtag noch das "Royal New Zealand Police College" in der Kleinstadt Porirua bei Wellington besucht, wo ihnen im Trainingszentrum für Polizeihunde zwölf Tage alte Welpen gezeigt wurden. Herzogin Catherine konnte nicht widerstehen und nahm sogleich ein kleines Hündchen auf den Arm, um es zu streicheln. "Es will sich unter meiner Jacke verstecken", soll die 32-Jährige laut "dailymail.co.uk" entzückt gesagt haben. "Ich glaube, es kann George noch riechen."

In Australien warten schon die nächsten Termine, für die kleine Familie sind Stopps in Sydney, Brisbane, Adelaide und Canberra geplant. Unter anderem wollen Prinz William und Herzogin Catherine - eventuell mit Baby George - den "Taronga Zoo" in Sydney besuchen, außerdem stehen ein Abstecher in die "Blue Mountains" sowie eine Tour zum "Uluṟu" ("Ayer's Rock"), dem roten Inselberg im Outback, an.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals