Prinz George: Taufe am 23. Oktober

Am 23. Oktober wird Prinz George, der Sohn von Herzogin Catherine und Prinz William, in London getauft werden - in einer kleinen Kapelle der Königsfamilie

Das Datum für das nächste royale Ereignis in Großbritannien steht fest: Am 23. Oktober wird Prinz George offiziell getauft werden. Der Sohn von Herzogin Catherine und Prinz William kam am 22. Juli in London zur Welt, zwei Tage später gab der Palast bekannt, wie die Nummer Drei der britischen Thronfolge heißen soll.

Royal Baby

Willkommen, kleiner Prinz

Wie schon zuvor angekündigt, kommt Queen Elizabeth am Montagvormittag mit dem Auto am Buckingham Palace an. Zuvor war sie in Windsor. Nun kann sie sich auf einen terminfreien Tag und den lang ersehnten Anruf aus dem Krankenhaus freuen.
Der Moment auf den die ganze Welt gewartet hat, ist gekommen: Das Baby von Prinz William und Herzogin Catherine ist da. Entgegen der Tradition wird die frohe Botschaft per Pressemitteilung verkündet.
Natürlich gibt es auch eine offizielle Verkündung. Pressesprecher Ed Perkins tritt vor das Krankenhaus und übergibt in einer Ledermappe die Geburtsurkunde an einen Boten in einer schwarzen Limousine.
Nicht im offiziellen Protokoll vorgesehen, aber dennoch sehens- und hörenswert ist Londons Stadtschreier Tony Appleton. Er platzierte sich in traditioneller Tracht vor dem Krankenhaus, um die ganze Stadt über die Geburt des neuen Thronfolgers in Kenntnis zu setzen.

18

Der Erzbischof von Canterbury persönlich, Reverend Justin Welby, soll laut der Website des britischen Königshofs das Taufzeremoniell übernehmen. Er wird das Baby auf die Namen George Alexander Louis taufen. Catherine und William haben sich außerdem für eine Taufe in der königlichen Kapelle des "St. James"-Palasts entschieden. Prinz William wurde seinerzeit im Buckingham Palast getauft. Das letzte Mitglied der britischen Königsfamilie, das in der Kapelle getauft wurde, ist Prinzessin Beatrice im Jahr 1988, berichtet die "BBC".

Informationen über die Gästeliste gibt es bisher noch nicht. Fest steht, dass natürlich sowohl die engere Verwandtschaft von William als auch von Catherine daran teilnehmen wird. Die Groß- und Urgroßeltern, Prinz Harry, Pippa Middleton und James Middleton gelten als sichere Gäste. Doch viel mehr wird zumindest während der Taufzeremonie nicht möglich sein, denn die Kapelle, in der die Taufe stattfindet, ist sehr, sehr klein. Allerdings ist es bei den britischen Adligen auch nicht üblich, die Taufe öffentlich stattfinden zu lassen - mit einer Fernsehübertragung ist also nicht zu rechnen. Und ein bisschen weitere Verwandtschaft kann sich sicher Chancen ausrechnen, zumindest zu einem kleinen Empfang hinterher oder zu einer Kaffeetafel geladen zu werden. Ganz bodenständig.

Trotzdem wird es sicherlich ein offizielles Taufbild samt Familie und Taufpaten geben. Diese stehen jedoch ebenfalls noch nicht fest.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals