VG-Wort Pixel

50 Mio. Euro Lösegeld! Soll Prinz George gekidnappt werden?

Prinz George
Prinz George
© Reuters
Müssen Prinz William und Herzogin Catherine fürchten, dass ihr Sohn Prinz George gekidnappt werden könnte? Angeblich ist der Mini-Royal in großer Gefahr

Ist Prinz George in der "Thomas's Battersea"-Schule nicht sicher? Der Vierjährige Sohn von Prinz William, 35, und Herzogin Catherine, 35, wurde bereits Berichten zufolge fast von einer Stalkerin belästigt, die sich unerlaubt Zutritt in die Schule verschaffen wollte, jetzt könnte es noch gefährlich für den Mini-Royal werden.  

Prinz George: Soll er gekidnappt werden?

Sollte der kleine Mann entführt werden? Laut "Radar Online" konnte der britische Geheimdienst Scotland Yard einen Versuch, den niedlichen Jungen zu entführen, gerade noch verhindern. Angeblich wollten Terroristen Prinz George kidnappen und dafür ein Lösegeld von 50 Millionen Euro fordern. "Das hätte das größte Desaster in der Geschichte der britischen Monarchie werden können", plauderte ein Palast-Insider aus.

"Für Prinz William und seine Frau Kate müsste das die Hölle auf Erden sein."

Wie es derzeit wohl den besorgten Eltern gehen muss? Sicherlich ist es nicht einfach, in ständiger Angst um den Nachwuchs leben zu müssen. 

Prinz William + Herzogin Catherine in großer Sorge

Natürlich wäre Prinz George für angebliche Terroristen ein perfektes Ziel - kein Wunder also, wenn bei Prinz William und Herzogin Catherine Alarmstufe Rot herrscht. "Alles was sie für George und seine zweijährige Schwester Charlotte wollen ist, dass sie so normal wie möglich aufwachsen können." Mit Normalität haben solche Befürchtungen natürlich wenig zu tun. 

Video-Empfehlung:

Prinz George geht in die Schule
lsc Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken