VG-Wort Pixel

Prinz George Die Queen versteckt Geschenke in seinem Bett

Prinz George, Prinz William, Herzogin Catherine und Queen Elizabeth (v.l.n.r.)
Prinz George, Prinz William, Herzogin Catherine und Queen Elizabeth (v.l.n.r.)
© Dana Press
Queen Elizabeth hat eine unkonventionelle, aber sehr süße, Art, ihren Ur-Enkel Prinz George zu überraschen. Das plaudert jetzt ein Insider aus.

Dass Großmütter ihre Enkel verwöhnen, ist in vielen Familien eine lieb gewonnene Umgangsform zwischen Jung und Alt. Auch bei den britischen Royals.

Prinz George und die Queen mögen sich

Queen Elizabeth, 93, und Prinz George, 6, haben eine besondere Beziehung zueinander. Nicht nur durch ihre Verwandtschaft, sondern vor allem durch die Tatsache, dass George eines Tages seiner Ur-Großmutter, nach Großvater Prinz Charles, 70, und Papa Prinz William, 37, auf den Thron folgen wird. Vielleicht ein Grund, warum sich die Queen ein süßes Ritual für den Mini-Royal ausgedacht hat.

"Die [in George] vernarrte Königin nimmt sich Zeit, um kleine Geschenke auszuwählen, die sie jedes Mal am Fuße von Georges Bett liegen lässt, wenn er über Nacht bleibt", berichtet ein Insider dem "Fabulous Magazine". Wenn George morgens aufwacht, werden die Kinderaugen dann ganz groß! Die Queen soll sich außerdem Mühe geben, trotz ihres vollen Terminkalenders Möglichkeiten zu finden, Zeit mit ihrem Ur-Enkel zu verbringen.

Auch für Prinz William soll sich die Queen bereits in dessen jungen Jahren Zeit genommen haben. Unter anderem kam William sonntagnachmittags zum Tee bei seiner Oma auf Schloss Windsor vorbei, als er von 1995 bis 2000 das Elite-College Eton besuchte. Die Sympathie zwischen der Queen und ihren (Ur-)Enkeln beruht übrigens auf Gegenseitigkeit: William und Harry nannten sie in Kindertagen liebevoll "Gan Gan", so wie es heute auch Prinz George tut. Eine royale Tradition, die auf Prinz Charles und seine Ur-Großmutter Queen Mary (†1936) zurückzuführen sein soll. 

Innige Beziehung auch zu Prinzessin Charlotte

Auch wenn Prinz George mit Geschenken bedacht wird, so hat die Queen auch ein Herz für ihre Ur-Enkelin Prinzessin Charlotte, 4. "Ich denke, sie mag Charlotte sehr und sieht immer zu, was sie macht", sagte die Herzogin von Cambridge in einem Interview für ITVs Fernsehspecial "The Queen at Ninety" im Jahr 2016 über die Beziehung der Königin zu ihrer Tochter.

Übrigens: Die Geschenke zu Georges sechstem Geburtstag am 22. Juli 2019 wird die Queen erst später überreichen können. Der Prinz ist mit Herzogin Catherine, Prinz William, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis, eins, in die Karibik gereist.

Verwendete Quellen: Fabulous Digital, Daily Mail, E Online

jre Gala

Mehr zum Thema