Prinz George: Großer Jubel im Fußballstadion

Ein jubelnder Prinz George war am Samstag im Stadion in Norwich zu sehen. Zusammen mit seinen Eltern Herzogin Catherine und Prinz William und seiner Schwester Charlotte feuerte er Aston Villa an.

5. Oktober 2019  Gebannte Blicke von George, William, Kate und Charlotte auf das Spielfeld: Die Royals fiebern im Stadion in Norwich mit ihrem Lieblings-Fußballverein Aston Villa. Insbesondere Prinz George hüpft vor Freude auf und ab - und wird mit Sicherheit bald ein genau so großer Fußballfan wie sein Vater. 
Letztes Video wiederholen
Prinz George ist zum ersten Mal im Fußballstadion und kann sein Glück kaum fassen: Der kleine Royal hüpft jubelnd auf und ab und feuert die Lieblingsmannschaft seines Vaters begeistert an. Die süßen Szenen sehen Sie im Video.

Prinz George, 6, scheint bereits ein ähnlich großer Fußballfan wie sein Vater zu sein. Zusammen mit seinen Eltern Prinz William, 37, und Herzogin Kate, 37, sowie seiner Schwester Charlotte, 4, besuchte er ein Match von Aston Villa. Prinz Williams' Lieblingsteam spielte am Samstag gegen Norwich.

Prinz George: Es ist sein scheinbar erster Besuch im Stadion

Auf Instagram zeigte der Kensington Palast kurze Aufnahmen von Georges scheinbar erstem Besuch im Fußballstadion. Der Sechsjährige führt vor lauter Freude einen niedlichen Freudentanz auf, durch sein breites Grinsen ist seine Zahnlücke gut zu erkennen.

Doch Vater William bremste den Jungen während des Torjubels. Nachdem George einige Male fröhlich auf und ab gehüpft war, versuchte der Prinz ihn liebevoll zu beruhigen. Das gelang aber nur schwer: Der Sechsjährige ließ sich vor lauter Freude kaum bremsen. Kein Wunder, immerhin besiegte sein Lieblingsclub Aston Villa den Kontrahenten Norwich mit einem fulminanten 5:1. Aber warum versuchte William das Jubeln seines Sohnes zu verkürzen? 

Die Antwortet lautet vermutlich Empathie. Die Royals nahmen im Block der Gegner Platz. Schaut man sich die Umsitzenden an, fällt auf, dass diese nicht wie George dunkelrote Fan-Shirts tragen, sondern mit Accessoires in den Farben Gelb und Grün ausgestattet sind. Vielleicht wollte William den Fans des Gegners den eigenen Sieg nicht allzu sehr unter die Nase reiben? Zuzutrauen wäre ihm diese höfliche Geste in jedem Fall. Den überschwänglichen Jubel werden die Norwich-Fans trotz der Niederlage verkraftet haben, die Bilder von George sind einfach zu süß!

Süße Geste: Prinz William legt seinen Arm und George

Andere Bilder des Familienausflugs sind nicht weniger niedlich: Auf einigen Fotos ist zu sehen, wie William den Arm um die Schulter seines lachenden Sohnes gelegt hat. Auch Aston Villa teilte auf Twitter ein Bild der Royals im Stadion. Dazu schrieb der Klub: "Sie wissen, wie Sie Ihre AVFC-Spiele auswählen, Ihre Königliche Hoheit" und spielt damit nochmal auf seinen torreichen Sieg an. 

Der ehemalige Profi und heutige Fußballkommentator Gary Lineker, 58, freute sich auf Instagram ebenfalls, dass Prinz George das Fußballfieber schon so früh gepackt hat und postet einen Mitschnitt der jubelnden Royals. Auf den Aufnahmen fehlt nur einer: Der kleine Prinz Louis, 1, war offenbar nicht mit auf dem Familienausflug.

Verwendete Quellen: Instagram, Twitter, Hello

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals