VG-Wort Pixel

Prinz George Cousine Savannah Phillips schubst ihn einen Hügel hinunter

Prinz George, Savannah Phillips
Prinz George, Savannah Phillips
© WireImage.com / Dana Press
Armer Prinz George! Bei einem Familienausflug macht er den Abflug - schuld ist Cousine Savannah

Wer denkt, royale Kinder benähmen sich stets brav und gesittet, der irrt. Auch bei ihnen geht's beim Spielen manchmal härter zu. Diese Erfahrung musste am vergangen Sonntag (10. Juni) auch Prinz George, 4, machen. 

Spielnachmittag bei den Royals 

Herzogin Catherine, 35, ist mit ihren Kindern Prinz George, 4, und Prinzessin Charlotte, 3, zu einem Polo-Spiel von Prinz William, 35, nach Gloucester gefahren. Dabei ist die Familie von Queen-Enkel Peter Phillips, 40, Ehefrau Autumn Philipps, 40, und die gemeinsamen Töchter Töchter Savannah Phillips, 7, und Isla Phillips, 6, sowie weitere Angehörige von Polo-Spielern. Während die Mütter entspannt auf einer Wiese am Spielfeldrand sitzen, toben und spielen die Kinder was das Zeug hält. Eben ein ganz normaler Familiennachmittag - in jeglicher Hinsicht. 

Prinz George macht den Abflug 

Eine Videoaufnahme zeigt, wie einige der Minis auf einem Hügel sitzen. Auch George möchte sich dazugesellen und kraxelt die Anhöhe hinauf. Als er sich schließlich neben seine Cousine Savannah setzen will, passiert's: Sie schubst den Vierjährigen weg. Fast zeitgleich sieht man, wie Mama Autumn ihre Tochter zur Ordnung ruft - doch da ist es längst passiert: Prinz George hat das Gleichgewicht verloren und purzelt den Hügel hinunter.
Ob er sich dabei wehgetan hat, ist nicht zu sehen. Die britische News-Website "Daily Mail" will mehr wissen und schreibt, George sei "unversehrt" geblieben. Allerdings sei die Nummer drei der britischen Thronfolge zu einem Zeitpunkt am Nachmittag "tränenüberströmt" gewesen und "von seiner Mutter Kate getröstet" worden. Ob diese Szene in Zusammenhang mit dem Hügel-Purzler steht, ist ungewiss. 

Da muss Mama Kate trösten: Prinz George muss ein paar Tränchen verdrückt. Savannah (im roten Shirt) bekommt davon nichts mit
Da muss Mama Kate trösten: Prinz George muss ein paar Tränchen verdrückt. Savannah (im roten Shirt) bekommt davon nichts mit
© Dana Press

Savannah und George amüsieren Royal-Fans

Schon einen Tag vor dem Schubser hatte Savannah die Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Bei "Trooping the Colour", der jährlichen Parade zu Ehren des Geburtstages von Queen Elizabeth, hatte Offenbar gefiel ihr nicht, dass der Kleine die Nationalhymne mitsang. Eine Szene, die viele Beobachter amüsierte.  

Herzogin Catherine mit ihren Kindern Prinz George und Prinzessin Charlotte.
jre Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken