VG-Wort Pixel

Prinz George + Prinzessin Charlotte Solche süßen Bilder sehen wir bald auch in Deutschland

Familie Cambridge mit Prinzessin Charlotte, Herzogin kate, Prinz george und Prinz William
Familie Cambridge mit Prinzessin Charlotte, Herzogin kate, Prinz george und Prinz William
© Reuters
Deutschland bekommt Besuch von royalen Superstars. Dass Prinz William und seine Kate Ende Juli nach Berlin, Heidelberg und Hamburg kommen, war ja schon ein Highlight. Nun ist klar: Sie kommen nicht allein!

Stippvisite mit Herzschlagpotenzial: Wenn Prinz William und Herzogin Catherine am 19. Juli für ihren dreitägigen Deutschland-Trip in Berlin landen, dann bringen sie auch Prinz George und Prinzessin Charlotte  mit. Deutsche Royalfans können also richtig feiern und wir alle tolle Fotos der niedlichen kleinen Royals bestaunen - so wie zuletzt im Herbst 2016, als Kate, William und die Kinder durch Kanada tourten.

Charlotte und George und der Terminplan

Dass die beiden den dann fast vierjährigen George und ihr zweijähriges Töchterchen mitbringen, war nicht anzunehmen, denn sie sind ja nicht nur auf Ausflugstour in Deutschland. Bevor sie in Berlin landen, sind sie nämlich schon zwei Tage in Polen unterwegs. Und der Terminplan, der dem Herzogspaar bevorsteht, ist auch nicht von schlechten Eltern: Ein Tag Berlin von Brandenburger Tor über Holocaust-Denkmal bis zur Botschaftsparty, am zweiten Tag nach Heidelberg und gleich wieder zurück nach Berlin. Am dritten Tag ist der Abschluss in Hamburg mit drei Programmpunkten und dem Rückflug nach London eingeplant. Straffer Zeitplan! Sicherlich werden Kate und William die beiden Kleinen daher nicht an jedem Ortdabeihaben können.

Wann sind die Kinder dabei?

Aber ihnen stehen ja kompetente Nannys zur Seite und vielleicht bekommen George und Charlotte ja in Berlin auch ihr eigenes Spielzimmer, so wie sie es beim - zugegebenermaßen längeren - Kanadaaufenthalt hatten. Nun kann man spekulieren, an welchen Programmpunkten die Kinder am ehesten Interesse zeigen könnten? Der Botschaftsparty in Berlin? Dem Ruderboot-Rennen in Heidelberg - übrigens Partnerstadt von Cambridge und damit diesmal auf der Agenda der Royals? Und in Hamburg ist es möglicherweise das Kinderkonzert - oder vielleicht, beim flugbegeisterten George. auch die Besichtigung des Airbus-Werkes.

Eine erlebnisreiche Reise

Ein Sprecher des Kensington-Palastes sagte heute: “Der Herzog und die Herzogin von Cambridge freuen sich auf eine erlebnis- und ergebnisreiche Reise und darauf, als Familie Deutschland und die Deutschen kennen zu lernen, die wichtige Freunde Großbritanniens sind.“ 

Das Herzogspaar treffen!

Parallel zur Bekanntgabe des Programms ruft der britische Botschafter in Deutschland, Botschafter Sir Sebastian Wood, unter dem Hashtag #HeldenMelden dazu auf, engagierte Menschen unter www.facebook.com/UKinGermany zu nominieren, die sich dafür einsetzen, die Stigmatisierung von psychischen Krankheiten zu beenden und Betroffenen das Leben zu erleichtern. Ein Thema, das Kate und William sehr am Herzen liegt und bei dem sie mit ihrer Charity "HeadsTogether" sehr aktiv sind. Am 10. Juli wird der Botschafter, zusammen mit einer Jury, die aus Hermann Gröhe, Teresa Enke, Britta Steffen und Dr. Eckart von Hirschhausen besteht, eine/n der Nominierten auswählen. Dieser „Mental Health Hero“ wird zu einer Veranstaltung, an der auch das Herzogspaar während ihres Besuchs teilnimmt, eingeladen. Einen Video-Clip, in dem der Botschafter Näheres erläutert und die Teilnahmebedingungen bekanntgibt, finden Sie hier.

Und nach Hamburg ...

Die kleine Europareise der Familie wird gerade rechtzeitig zu Ende gehen, um dann am 22. Juli den vierten Geburtstag von Prinz George wieder daheim in "Anmer Hall" im ruhigen Norfolk feiern zu können - ohne Fotografen, außer vielleicht Mama.

Dieses Video interessiert Sie sicherlich auch: 

Gala

Alles rund um den royalen Besuch von Kate + William in Deutschland


Mehr zum Thema