Prinz George + Prinzessin Charlotte: Heimliche Ausflüge ohne William und Kate

Mit den zwei bekannten Ausflügen in Kanada mussten sich Prinz George und Schwesterchen Charlotte nicht zufriedengeben. Heimlich, und ohne die Eltern, waren sie sehr viel öfter unterwegs

Prinz George + Prinzessin Charlotte

Bei der Kanadareise hätte man Prinz George und Prinzessin Charlotte gerne viel öfter gesehen, aber die beiden Queen-Urenkel blieben die meiste Zeit der Reise mit ihrer Nanny abgeschirmt in ihrem Reise-Zuhause im "Government House". Zumindest dachte man das bisher.

Heimlich unterwegs

Während William und seine Ehefrau Catherine ihre Termine absolvierten, vergnügten sich ihre beiden Kinder ausgezeichnet. Offiziell aufgetreten waren George und Charlotte nur bei der Kinderfeier für Soldatenfamilien auf dem Rasen vor dem "Government House". Und bei der Ankunft und dem Abflug bekam man sie zu Gesicht.

Verstecktes Detail auf Foto

Wie die Queen "cool" bleibt an heißen Tagen

Boris Johnson und Queen Elizabeth
Dieses Detail wäre uns fast entgangen! So behält die Queen an heißen Tagen einen kühlen Kopf.
©Gala

Inzwischen ist bekannt, dass sie mit ihrer Nanny Maria Teresa Turrion Borrallodie "Beacon Hill Children's Farm" in Victoria besuchten. Außerdem waren sie, fast unbemerkt, mehrmals im "Gyro Park" in Cadboro Bay, wo sie herrlich spielen konnten. Und das offenbar so ungestört, dass andere Parkbesucher die zwei royalen Mini-Superstars mal ganz anders erleben konnten. Charlotte und George waren am dortigen Spielplatz und am Strand im Park. Christine Wickes, Mutter der zweijährigen Brynn, erzählte der Zeitung "Times Colonist": "Das war ein spezielles Erlebnis für mich. Sie waren einfach nur zwei Kinder im Park."

Englands Prinz Charming

George feiert seinen 5. Geburtstag

Gesehen wurden sie außerdem am Willows Beach, 15 Minuten von Victoria. George und Charlotte genossen das Wasser dort, bauten Sandburgen und bekamen Eis.

Zurück im Alltag

Prinz William + Herzogin Catherine

Kanada-Reise mit George und Charlotte

Tag 8  Am achten und letzten Tag ihrer royalen Reise besuchen Catherine und William das "Cridge Centre for the Family", eine Hilfseinrichtung, in der Familien Wohnraum bekommen. Die Herzogin begrüßt ihre kleinen Fans.
Tag 8  Natürlich wird auch Prinzessin Charlotte bedacht.
Tag 8  Wie süß: Herzogin Catherine und Prinz William bekommen ein kleines Sporttrikot für Prinz George geschenkt.
Tag 8  Das Herzogspaar unternimmt mit dem Segelschiff "Pacific Grace" eine Tour im Hafen von Victoria. Catherine hat das Steuer fest in der Hand.

56

Inzwischen ist, zumindest für Prinz William und Herzogin Catherine, der royale Alltag in England wieder eingekehrt. Dort sind sie schwer beschäftigt und absolvieren einen Termin nach dem anderen - Herzogin Catherine reiste sogar für einen Tag allein ins Ausland.

Ihr Nachwuchs dagegen scheint noch etwas im "Kanadamodus" zu sein, wie Prinz William am Montag (10. Oktober) beim "100 Women in Hedge Funds" Galadiner in London enthüllte. "Wir hatten eine arbeitsreiche Woche. Es hat viel Spaß gemacht." Es sei toll gewesen, die Kinder mitzunehmen. Und sie hätten sich bestens benommen, so der stolze Vater, der noch witzelte: "Der Jetlag ist ein bisschen interessant, seit wir wieder da sind." Heißt wohl, dass George und Charlotte noch ein bisschen gebraucht haben, um wieder in der englischen Zeitzone anzukommen und nicht die Nacht zum Tag zu machen.

Wissen Sie alles über Prinz George?

1

Traditionell tragen Königskinder oft mehrere Namen. Wie heißt Prinz Williams und Herzogin Catherines erster Sohn mit vollständigem Namen?

Leider falsch!
Richtig!
Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals