VG-Wort Pixel

Prinz George + Prinz William Verzichten sie wirklich auf die Tradition "Trooping the Colour"?

Prinz George und Prinz William
Prinz George und Prinz William
© Karwai Tang / Getty Images
König Charles wird sich im Juni 2023 an der ersten ihm zu Ehren veranstalteten "Trooping the Colour"-Parade erfreuen. Bei Prinz William und Prinz George wird hingegen vermutet, dass die zukünftigen Könige auf die Tradition verzichten könnten.

Schafft Prinz William, 40, eine jahrhundertealte Tradition ab? Genau das vermutet jetzt der Royal-Korrespondent Richard Palmer gegenüber dem "Daily Express".

König Charles hält an "Trooping the Colour"-Tradition fest

Es geht um "Trooping the Colour", eine alljährliche Militärparade, die seit 1748 zu Ehren des Geburtstages des jeweiligen britischen Monarchen veranstaltet wird. In der Regel findet diese Parade im Sommer statt, wenn der aktuelle König oder die aktuelle Königin im Winter Geburtstag hat. Gefeiert wird der Geburtstag dann zweimal im Jahr. Liegt das Geburtsdatum jedoch im Sommer, wird auf "Trooping the Colour" meist verzichtet.

"George V hat darauf verzichtet, weil er im Sommer Geburtstag hatte, und ich denke, ich liege richtig, wenn ich sage, bei Edward VIII war es ebenso. George VI, der im Winter Geburtstag hat, kehrte zu einer Sommerfeier zurück, und Queen Elizabeth II, die im April Geburtstag hatte, setzte die Tradition fort", erklärt Richard Palmer.

Auch König Charles, der erst vor einigen Tagen, am 14. November, seinen 74. Geburtstag feierte, hält an dem Brauch fest und wird sich voraussichtlich im Juni 2023 an der ersten ihm zu Ehren veranstalteten "Trooping the Colour"-Parade erfreuen. 

Prinz William

Wie werden Prinz William und Prinz George entscheiden?

Doch wie werden Prinz William und Prinz George, 9, einmal entscheiden? Dazu sagte Richard Palmer: "Interessant wird es sein, zu sehen, was passiert, wenn Prinz William König wird, weil er im Juni Geburtstag hat. Man könnte sich vorstellen, dass er wieder auf zwei Geburtstage verzichten und zu einem zurückkehren könnte. Dasselbe gilt für Prinz George, weil er im Juli Geburtstag hat – aber wer weiß? Der königliche Kalender ist im Juni ziemlich vollgestopft."

Williams Geburtstag fällt zudem meist mit der Royal-Ascot-Rennwoche, – einem mehrtägigen Pferderennen, das unter der Schirmherrschaft des Königshauses steht, – zusammen. Im Juli hingegen beginnt die Ferienzeit, die die Mitglieder der königlichen Familie in der Regel in Balmoral verbringen. 

Noch ist natürlich längst nichts entschieden, wie William und George mit der Tradition umgehen. Solange Charles König ist, müssen die Briten wohl nicht um ihre alljährliche Parade bangen. Was danach kommt, wird man sehen.

Verwendete Quellen: express.co.uk, mirror.co.uk

jno Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken