VG-Wort Pixel

Prinz George "Pass besser auf, mein Vater wird mal König"

Prinz George
Prinz George ist sich seiner Rolle in der Thronreihenfolge schon von klein auf bewusst.
Mehr
Zwar trauert auch Prinz George um seine verstorbene Urgroßmutter Queen Elizabeth, doch ist und bleibt er eins: ein neunjähriger Frechdachs, der den Schalk im Nacken hat. 

Hinter Prinz George, 9, liegen harte Tage. Er musste sich wie die gesamte Royal Family und das britische Volk von seinem geliebten Familienoberhaupt, Queen Elizabeth, †96, verabschieden. Die Beerdigung seiner Urgroßmutter war kein leichter Gang für den Sohn von Prinz William, 40, und Catherine, Princess of Wales, 40, doch nun hat auch ihn der Schulalltag offenbar wieder. Und dabei fällt eins auf: Prinz George ist ein verschmitzter kleiner Kerl, der offenbar ganz genau weiß, wie der Hase läuft. 

Ganz schön frech, Prinz George!

Gegenüber dem britischen "Express" plauderte ein Royal-Kenner nun aus, wie frech Prinz George in der Schule zu seinen Klassenkameraden manchmal ist. Beim Herumblödeln soll er nämlich zu einem von ihnen gesagt haben: "Pass besser auf, mein Vater wird mal König". Das hat sicherlich gesessen, weil: korrekt! Als Sohn von König Charles, 73, ist Prinz William der rechtmäßige Thronfolger und Prinz George wird ihm eines Tages folgen. Dieser Tatsache ist sich der Neunjährige Berichten zufolge sehr bewusst.

Prinz George weiß um seine Rolle

In dem Buch "The New Royals: Queen Elizabeth's Legacy and the Future of the Crown", das Royal-Expertin Katie Nicholl am 4. Oktober 2022 auf den Markt bringen wird, heißt es, dass der Sohn von William und Kate ganz genau um seine Rolle in der Monarchie weiß und von seinen Eltern mit einem gewissen "Pflichtbewusstsein" erzogen wird. "Vanity Fair" liegen bereits Auszüge aus dem Werk vor und darin heißt es: "Sie erziehen ihre Kinder, und ganz besonders Prinz George, mit einem Bewusstsein, wer er ist und was für eine Rolle er erben wird, aber sie wollen ihn auf keinen Fall überfordern." 

Auf der Beerdigung von Queen Elizabeth zeigten sich George und seine Schwester, Prinzessin Charlotte, 7, von ihrer vorbildlichsten Seite und benahmen sich tadellos. Schließlich sind sie noch Kinder und mussten sich einen sehr langen Tag an ein striktes Protokoll halten, den die Trauer-Prozession der einstigen Königin forderte. Wie schön aber, dass Prinz George jetzt wieder Kind sein und mit seinen Klassenkameraden herumalbern darf.  

Verwendete Quellen: express.co.uk, vanityfair.com, The New Royals: Queen Elizabeth's Legacy and the Future of the Crown

lsc Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken