VG-Wort Pixel

Prinz Edward + Gräfin Sophie Auf ihrem Flug nach Gibraltar gab es Komplikationen

Prinz Edward und Gräfin Sophie
© Dana Press
Sorge um Prinz Edward und Gräfin Sophie: Das royale Paar befand sich auf dem Weg nach Gibraltar, doch während des Fluges sind technische Probleme aufgetreten, weshalb die Maschine umkehren musste.

Nach den Feierlichkeiten zum 70. Thronjubiläum von Queen Elizabeth, 96, steht bei Prinz Edward, 58, und seiner Frau Gräfin Sophie von Wessex, 57, bereits der nächste Termin im Kalender: Am heutigen Dienstag, 7. Juni 2022, sollte das royale Paar eigentlich in Gibraltar landen. Doch auf dem Weg zu dem britischen Überseegebiet kam es plötzlich zu Komplikationen.

Prinz Edward + Gräfin Sophie: Drama in der Luft

Prinz Edward und Gräfin Sophie befanden sich in einer Maschine von British Airways, wie "The Mirror" berichtet. Nach dem Start seien allerdings technische Schwierigkeiten aufgetreten, wie "GBC News" via Twitter mitteilt. Daraufhin habe die Maschine umgedreht und sei zum Londoner Flughafen zurückgekehrt: "Die Pressestelle von BA [British Airways] teilt GBC mit, dass die Piloten des Fluges 490 beschlossen haben, aufgrund eines kleinen technischen Problems vorsorglich nach Heathrow zurückzukehren." Inzwischen sei das Flugzeug sicher gelandet, für die Passagiere hätte keine Gefahr bestanden.

Nun werde ein Ersatzflugzeug organisiert, Edward und Sophie würden im Laufe des Tages in Gibraltar eintreffen. Ursprünglich sei ihre Ankunft bereits um 16:00 Uhr geplant gewesen, wo sie im Konvent, der offiziellen Residenz des Gouverneurs von Gibraltar einen Termin absolvieren wollten. Dieser verschiebe sich nun und das restliche Programm werde dementsprechend angepasst. 

Verwendete Quellen: mirror.co.uk, twitter.com

sti Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken