Prinz Charles: Seine Beliebtheit ist auf dem Tiefpunkt

In einer Zeit, wo man sich besonders an Prinzessin Diana erinnert, leidet die Beliebtheit von Prinz Charles - noch nie waren seine Zahlen in Umfragen so schlecht

Prinzessin Dianas 20. Todestag hat weitreichenden Einfluss: Eine neue Umfrage zeigt, dass die Beliebtheit ihres Ex-Mannes Prinz Charles auf einem historischen Tiefpunkt ist. Wie verschiedene Medien, darunter die "Dailymail", ausführen, besagen die neuen Zahlen von "YouGov", dass nur ein Drittel der Befragten sehen, dass der Prinz von Wales einen guten Einfluss auf die königliche Familie hatte. 

Vor vier Jahren sah es noch ganz anders aus, schreibt die britische Zeitung. 2013 hätten deutlich mehr Menschen den ältesten Sohn von Queen Elizabeth und seinen Anteil am Erfolg der Familienfirma der Windsors positiv bewertet. Davon ist er nun jedoch weit entfernt.

Was soll mit Camilla werden?

Nicht fehlen bei einer neuen Umfrage darf natürlich die Frage nach Herzogin Camilla, der alten Rivalin von Prinzessin Diana, der sie so häufig einen entscheidenden Anteil am Scheitern ihrer Ehe zuschrieb.

Soll sie Königin Camilla werden oder welchen Titel sollte sie bekommen, wenn Charles König wird? Auch hier sind die Zahlen alles andere als positiv für die Schwiegertochter der Queen: Nur 14 Prozent der Befragten wollen Charles' zweite Frau als Königin sehen, weit mehr wollen sogar, dass sie gar keinen Titel bekommt.

Prinz Charles

Die skurrilen Abenteuer des Charles

Mit dem Pinselstrich eines Malers gibt Prinz Charles einer Seifen-Ente in Eze (Frankreich) den letzten Schliff. Irgendwo wäscht sich also demnächst jemand, dessen Seife durch royale Hände ging.
Ein Prinz auf den Spuren von "Doctor Who": Charles, auf Besuch in Malaysia, hat die Ehre, eine Fabrik durch den Nachbau der bekannten Raum-Zeit-Maschine aus der Fernsehserie zu betreten. Ohne Folgen, wie man sieht.
In einer Staubsauger-Fabrik in Singapur probiert Prinz Charles das neueste Modell. Lässig, mit einer Hand.
Staubsaugen auf diese Art scheint dem Prinzen von Wales zu liegen.

63

Die royale Kommentatorin und Autorin Penny Junor analysierte die Zahlen für "Dailymail": Ihrer Meinung nach bekomme Charles so schlechte Noten, weil man ihm das Scheitern der Ehe mit Prinzessin Diana anlaste. "Ihm wird das niemals vergessen - weil Diana ihn beschuldigte und er niemals ein Wort dazu sagte." Er habe niemals erklärt, was genau in der Ehe schiefgelaufen sei.

Offene Worte von Prinz William

So erlebte er den Tod seiner Mutter Diana (†)

Prinz William

Es bleibt anzuwarten, ob sich die Zahlen wieder ändern, wenn die allgemeine Diana-Trauer wieder abnimmt. Aktuell sorgen fast täglich neue Schlagzeilen und Enthüllungen dafür, dass Diana quasi allgegenwärtig ist und man sich weltweit an sie erinnert. Die britischen Fernsehsender ITV und BBC senden zudem neue Dokumentationen, in den Prinz Harry und Prinz William sehr emotional über ihre Mutter sprechen und - zum ersten Mal - auch Erinnerungen an die Beerdigung der "Königin der Herzen" mit den Zuschauern teilen.

Prinzessin Diana (†)

Königin der Herzen - ein Rückblick

1. Juli 2018  Diana bleibt einfach unvergessen! Die Königin der Herzen wäre heute 57 Jahre alt geworden. 
06. September 1997
September 1997
September 1997

35

Prinzessin Diana starb am 31. August 1997 in Paris an den Folgen eines Autounfalls. Auch ihr damaliger Liebhaber Dodi Al-Fayed kam bei dem Crash im Alma-Tunnel ums Leben.

Prinzessin Diana

Zu Lebzeiten verzauberte sie alle mit diesen Zitaten

Prinzessin Diana
Heute wäre Prinzessin Diana 56 Jahre alt geworden. Die schönsten Zitate von ihr sind im Video zusammengefasst.
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals