VG-Wort Pixel

Prinz Charles Opa wünscht sich eine Enkelin


Auch Prinz Charles kennt das Geschlecht seines zweiten Enkelkindes noch nicht. Der britische Thronfolger hat jedoch eine klare Präferenz

Das Warten auf das zweite Royal Baby hält nicht nur die Welt in Atem. Auch der stolze Opa ist offenbar sehr gespannt auf den royalen Familienzuwachs. Erst am Donnerstag (30. April) betonte er bei einer Feier zum hundertjährigen Jubiläum des ersten Bataillons der Welsh Guards im Schloss Windsor abermals, dass er sich eine Enkeltochter wünsche.

Schwierigkeiten bei der Erziehung von Töchtern

Wie das britische Magazin "Hello" berichtet, scherzte der Schwiegervater von Herzogin Catherine mit dem ehemaligen walisischen Garde-Soldaten Eric Jones über die Schwierigkeiten, Töchter zu erziehen.

Jones' Tochter Lynda Bateman war ebenfalls vor Ort und erzählte später: "Mein Vater hat mich als seine Tochter vorgestellt und Prinz Charles fragte, wie viele Töchter er habe. Mein Vater sagte: 'Eine, und das reicht'." Daraufhin habe der britische Thronfolger gelacht und erwähnt: "Und wir hoffen auf eine Enkelin!"

Endlich ein Mädchen!

Dass sich der 66-Jährige weiblichen Familienzuwachs wünscht, ist kein Geheimnis. Kurz nachdem die zweite Schwangerschaft von Herzogin Catherine bekannt wurde, verriet er: "Ich bin glücklich, dass ich wieder Großvater werde. Ich freue mich drauf, aber hoffe, dass es diesmal ein Mädchen wird."

Angeblich soll Prinz Charles diese Hoffnung bereits bei der zweiten Schwangerschaft von Prinzessin Diana gehegt haben. Nach Prinz William schenkte seine erste Ehefrau ihm mit Harry allerdings einen zweiten Jungen.

Ob der Wunschs des Opas in Erfüllung geht, wird die Welt in den kommenden Tagen erfahren.

iwe Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken