VG-Wort Pixel

Prinz Charles Die Ehe mit Prinzessin Diana wird ihn "immer verfolgen"

Prinz Charles und Prinzessin Diana
Prinz Charles und Prinzessin Diana
© Anwar Hussein / Getty Images
Prinz Charles ist bereits seit über 15 Jahren mit Herzogin Camilla verheiratet. Doch seine erste Ehe mit Prinzessin Diana wird niemals in Vergessenheit geraten – allerdings nicht im positiven Sinne, wie ein Royal-Experte nun meint.

Prinzessin Diana, †36, und Prinz Charles gaben sich am 29. Juli 1981 in der Londoner St Paul's Cathedral das Jawort. Damals galt der älteste Sohn und Erbe von Queen Elizabeth, 96, als der begehrteste Junggeselle der Welt. Doch ihre Ehe war von Höhen und Tiefen geprägt. Dass der britische Thronfolger jahrelang eine Affäre mit seiner damaligen Ex-Freundin und heutigen Frau Camilla Parker Bowles führte, lastete schwer auf der "Königin der Herzen". 1995, drei Jahre nach ihrer Trennung von Charles, sprach sie dies in dem legendären BBC-Interview sogar öffentlich an und sagte: "Wir waren zu dritt in der Ehe, es war also ein wenig eng."

Seine Untreue sowie die Scheidung im Jahr 1996 sorgten immer wieder für Schlagzeilen. Aus diesem Grund werde Charles die Erinnerung an seine erste Ehe nicht mehr los.

Darin besteht Prinz Charles' Tragödie

Royal-Autor Andrew Morton, der unter anderem "Diana: Ihre wahre Geschichte" verfasste, sagt nun gegenüber "People", das Prinz Charles seine gescheiterte Ehe auch 25 Jahre nach Dianas tragischem Tod nicht abschütteln könne: "Seine [Charles‘] Tragödie besteht darin, dass, was auch immer er tut, was auch immer er sagt oder wie auch immer er sich verhält, man sich an ihn für eine Sache erinnern wird: die Tatsache, dass seine märchenhafte Ehe beendete."

So wie die Menschen bis heute Heinrich VIII. mit seinen sechs Frauen in Verbindung bringen, würde auch das Leben des 73-Jährigen noch immer von seiner ersten Ehe bestimmt werden. Dieser Ansicht ist auch Expertin Ingrid Seward, die gegenüber dem US-amerikanischen Nachrichtenportal bemerkt: "Der Geist von Diana verfolgt ihn wirklich auf Schritt und Tritt."

Ein neues Leben mit Herzogin Camilla

Am 9. April 2005 heirateten Prinz Charles und Herzogin Camilla, 75, in der Windsor Guildhall. Im Februar dieses Jahres gab Queen Elizabeth bekannt, dass ihre Schwiegertochter zur Queen Consort ernannt wird, sobald Charles den Thron besteigt. Auf diesen Tag hatte das royale Paar bereits seit seiner Verlobung gewartet.

Mit seiner zweiten Frau hat sich der Vater von Prinz William, 40, und Prinz Harry, 37, ein neues Leben aufgebaut – doch die "Königin der Herzen" wird für Royal-Fans immer Prinzessin Diana bleiben.

Verwendete Quelle: people.com

sti Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken