VG-Wort Pixel

Prinz Charles Für den Thron gibt er seine Duchy Home Farm nach 35 Jahren auf

Prinz Charles
Prinz Charles
© Dana Press
Prinz Charles wird seine Duchy Home Farm nach 35 Jahren aufgeben. Es heißt, er wird den Pachtvertrag für den ca. 360 Hektar großen Hof nicht verlängern - aus gutem Grund.  

Prinz Charles, 71, machte die Duchy Home Farm auf Highgrove, seinem Landsitz in Gloucestershire, im Jahr 1985 zu einem organischen Hof. Dort werden unter anderem Rinder und Schafe gehalten. Während der 71-Jährige in den Achtzigern für seine biodynamischen Anbaumethoden belächelt wurde, wurden sie seitdem jedoch häufig kopiert. Seine "Duchy Originals"-Gemüseboxen werden mittlerweile von den englischen Supermarktketten Waitrose und Ocado vertrieben. 

Prinz Charles: Schwerer Abschied von seiner Farm

Nun will sich Prinz Charles von seiner organischen Farm verabschieden. Grund dafür: Er kann sich dem Hof mit einer Vertragsverlängerung nicht für weitere 20 Jahre verpflichten, da er zu gegebener Zeit seine Thronfolge antreten wird. 

Neue Aufgabe für den Thronfolger

Der Herzog von Wales soll seiner Liebe zur ökologischen Landwirtschaft jedoch weiterhin nachgehen können und sich bereits eine neue Aufgabe vorgenommen haben. "Es wird ein schwerer Abschied, die Home Farm aufzugeben, aber der Prinz wird den organischen Anbau auf Sandringham weiterführen", erklärt ein Insider gegenüber der britischen "The Sun". Demnach soll er seinen Landsitz zur landesweit größten organischen Schäferei machen wollen.

Das rund 800 Hektar große Anwesen in Norfolk übernahm Charles im vergangenen Jahr von seinem Vater, Prinz Philip, 99. Diesen Sommer wurde es als organisch deklariert und Charles' neuem Vorhaben stünde nichts mehr im Wege. 

Verwendete Quelle: The Sun

spg Gala

Mehr zum Thema