Prinz Charles + Prinzessin Diana (†): So schrecklich waren ihre Flitterwochen

Vor 38 Jahren, am 29. Juli 1981, gaben sich Prinz Charles und die verstorbene Prinzessin Diana das Jawort. Was danach folgte, glich einem Albtraum – schon die Flitterwochen des Paares sollen so schlimm gewesen sein, dass Diana mit Möbeln um sich schmiss. 

Prinz Charles, Prinzessin Diana (†)

Es hätte die romantischste Zeit ihres Lebens werden sollen: Prinz Charles, 70, und Prinzessin Diana (†) gaben sich  am 29. Juli 1981 in einer Märchen-Hochzeit das Jawort, nachdem sie 1980 zusammengekommen sind. Nach der Hochzeit verbrachten sie ihre Flitterwochen im schottischen Balmoral - ein Albtraum. 

Prinz Charles + Prinzessin Diana: Flitterwochen des Grauens in Balmoral

Das geliebte Anwesen von Queen Elizabeth II., 92, fand bei der Prinzessin von Wales leider keinen allzu großen Anklang. Der Weltpresse sagte die Mutter von Prinz William, 36, und Prinz Harry, 34, zwar damals, dass sie es in Balmoral "reizend" findet, doch in Wirklichkeit fand sie die Abgeschiedenheit des Anwesens laut einer royalen Biografin ganz furchtbar und bedrückend. 

Prinz Charles

Fies! Mit diesen Worten kränkte er Diana

Prinzessin Diana (†), Prinz Charles

Prinzessin Diana ist ausgeflippt

Penny Junor beschrieb 2017 in ihrem Buch "The Duchess: The Untold Story", dass Diana gegenüber ihres Ehegatten in ihrer Verzweiflung regelrecht ausgeflippt ist. "Es war ein Desaster und zeigte nur, wie wenig sie gemeinsam haben", beschrieb Junor die schrecklichen Flitterwochen des Paares. "Balmoral ist einer der besten Orte auf der Welt", erklärte Diana damals, doch die royale Biografin schrieb zu dieser Aussage: "Nichts hätte weiter von der Wahrheit entfernt sein können". 

"Sie hasste es"

Mit dem abgelegenen Ort konnte die Königin der Herzen nichts anfangen. Die Autorin schrieb dazu: "Sie hasste es auf dem Land, hasste die Leidenschaft der Familie für Pferde und Hunde, hasste den Regen, der erbarmungslos herunterprasselte und sie hatte das Gefühl, dass ihr Ehemann intimen Kontakt vermied." Und das in den Flitterwochen! "Diana weinte, lief durch den Raum, trat gegen Möbel, regte sich über alles und jeden, der mit dem Ort, den sie so hasste, auf, und verfiel in beunruhigendes Schweigen, bevor es alles wieder von vorne losging." Und wie reagierte der Prinz? "Charles war verwirrt und niedergeschlagen. Er wusste nicht, was schief lief oder wie er damit hätte umgehen sollen." 

Prinz Charles im Schatten seiner Frau

Seine Eifersucht auf Lady Diana (†) war enorm groß

Prinzessin Diana und Prinz Charles
Von den Frauen der britischen Königsfamilie überschattet: Prinz Charles wurde nicht immer die Aufmerksamkeit zuteil, die er sich vielleicht gewünscht hätte.
©Gala

Verwendete Quellen: Express, Mirror

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals