Prinz Charles + Prinz Philip: Das sind die Gründe für ihre schlechte Beziehung

Eine Dokumentation deckt auf: Darum haben Prinz Charles und sein Vater Prinz Philip ein schwieriges Verhältnis zueinander 

Ärger bei Prinz Charles, 70, und seinem Vater Prinz Philip, 97: Laut der Dokumentation "Prince Philip - A King Among Princes" aus dem Jahr 2016 sollen die beiden ein schwieriges Verhältnis zueinander haben. Grund sei unter anderem Prinz Charles' Vergangenheit mit Lady Diana. 

Prinz Philip war auf der Seite von Diana 

Autorin Penny Juror sagt in der Dokumentation über Queen Elizabeths Mann Prinz Philip: "Der Herzog von Edinburgh hat seinen Sohn einfach nicht verstanden." Ein großes Problem zwischen den beiden sei gewesen, dass Prinz Philip auf der Seite von Charles verstorbener Exfrau Lady Diana stand. In Briefen an sie teilte er Diana seine volle Unterstützung mit und kritisierte seinen Sohn. Er schrieb: "Charles war dumm, für einen Mann seiner Position, alles für Camilla zu riskieren." Der royale Korrespondent Robert Johnson behauptet in der Dokumentation außerdem, dass Prinz Philip als Kind keine ernsthaften Vorbilder hatte – und sich dies auch auf die Erziehung seiner Kinder auswirkte.

Prinz Charles: "elende Kindheit"

In seiner seiner offiziellen Biografie klagt Prinz Charles außerdem über seine "elende" Kindheit. Nachdem seine Mutter zur Königin von England gekrönt wurde, durfte er sie nur noch zwei Mal am Tag zur Audienz sehen. An Gesten der Zuneigung kann er sich nicht zurückerinnern. Seinen Vater beschreibt er als "hart" und "einschüchternd"

Royales Familienalbum

Die kleinen Windsors

Lady Diana Spencer, die spätere Prinzessin von Wales, trägt im Winter 1968 einen warmen Wintermantel, als dieses Foto der damals Siebenjährigen entsteht. Die Haare und die Gesichtsform ähneln stark Prinzessin Charlotte, ihrer Enkeltochter. Das finden zumindest die Diana-Fans beim Vergleich der Bilder.
Oder muss man sogar noch viel weiter zurückgehen in der Ahnentafel und den Vergleich anstellen zwischen Prinzessin Charlotte und ihrer Ururgroßmutter, der späteren Königin Elizabeth (Queen Mum)?
Prinzessin Elizabeth, die heutige Queen, und ihre Schwester Prinzessin Margret posieren 1933 gemeinsam für ein Bild. Elizabeth ist sieben, ihre Schwester drei Jahre alt.
Eine Generation später, um 1953, sieht man ähnliche Locken und eine fröhliche Prinzessin Anne.

27


Prinz Charles: der Erstgeborene der Queen

Prinz Charles ist das erste Kind von Queen Elizabeth II., 92, und Prinz Philip. 1948, ein Jahr nach ihrer Hochzeit, kam Prinz Charles auf die Welt. Darauf folgte ihre Tochter Prinzessin Anne, 68, die ein Jahr später geboren wurde. 1960 kam ihr zweiter Sohn Prinz Andrew, 68, und 1964 dann ihr letzter Sohn Prinz Edward, 54.

Prinzessin Diana

Ein Leben voller Liebe, Leid und Leichtigkeit

Prinzessin Diana mit Prinz Harry und Prinz William
Liebevoll, humorvoll und eine Mutter, die ihren Söhnen gerne Streiche spielte - so beschreiben die Prinzen William und Harry Prinzessin Diana. Doch die gemeinsame Familienzeit wurde leider viel zu früh beendet.
©Gala

Verwendete Quellen: Express, N TV

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema