Prinz Charles + Daniel Craig: Treffen am Set des neuen "Bond"

Prinz Charles gewinnt als Mitglied der britischen Royals Einblicke, die anderen zumeist verwehrt bleiben. Sein Besuch am Set des neuen "Bond"-Streifens in den Pinewood-Studios war zwar keine geheime Mission, aber Details zum Film gab es nur für den Thronfolger

Prinz Charles, Daniel Craig
Letztes Video wiederholen
Prinz Charles + Daniel Craig treffen sich am Set von "Bond 25".

Prinz Charles, 70, trifft James Bond alias Daniel Craig, 51, und ist erst einmal ernsthaft besorgt. Was ist bloß mit dem Charakter-Gesicht des Schauspielers geschehen? Das erste Geheimnis, dass der Prince of Wales enträtseln muss. Der Besuch am Set zum neuen "Bond 25" in den Pinewood Studios in Buckinghamshire ist vermutlich der Traum eines jeden Fans der legendären Agenten-Reihe. Auch Prinz Charles kann sich der Faszination nicht entziehen und nutzt die Chance, den Schauspielern Fragen zur Produktion zu stellen.

Prinz Charles trifft die Schauspieler des neuen neuen "Bond 25"

Nicht nur Daniel Craig steht dem hohen Besuch Rede und Antwort. Prinz Charles trifft auf die Schauspieler Ralph Fiennes (56, spielt "M", Leiter des Geheimdienstes MI6), Naomie Harris (42, "Miss Eve Moneypenny") und Regisseur Cary Fukunaga (40, "Jane Eyre"). Ganz besonders dürfte den automobilbegeisterten Thronfolger aber eine andere Begegnung gefreut haben.

James Bond

Die Frauen des 007

Die bislang eher unbekannte spanisch-kubanische Schauspielerin Ana de Armas ist als Bond-Girl bestätigt worden. Mit Rami Malek gehört sie zum neuen Cast der Action-Reihe und wird im April 2020 auf Großleinwand zu sehen sein. 
Monica Bellucci brach die Bond-Girl-Kriterien und beweist heute noch, dass Frauen auch jenseits der 20 begehrenswert sind. Im Alter von 51 Jahren stand sie für "Spectre" vor der Kamera und ließ so manche jüngere Schauspielkollegin alt aussehen. 
Stephanie Sigman 2015 in "Spectre"
Léa Seydoux 2015 in "Spectre"

26

Verwendete Quelle: twitter.com/RoyalFamilyITNP

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals