Queen Elizabeth hält zu Prinz Andrew: "Er ist immer noch Teil der Königsfamilie"

Ein Sprecher des britischen Königshauses bestätigt, dass Prinz Andrew am traditionellen Weihnachtsgottesdienst am 25. Dezember in Sandringham teilnehmen wird. Zuvor wurde vermutet, der Sohn von Queen Elizabeth könnte aufgrund seiner Verwicklungen im Epstein-Skandal fehlen.

Prinz Andrew, 59, schadet mit seiner Beziehung zum verstorbenen Jeffrey Epstein, ✝66, nicht nur sich selbst, sondern mittlerweile der gesamten britischen Königsfamilie. Damit das Ansehen der Royals nicht noch weiter beschädigt wird, wurden bereits strenge Konsequenzen gezogen: Prinz Andrew musste seine royalen Pflichten auf unbestimmte Zeit niederlegen und ist seitdem zu keinem öffentlichen Termin mehr erschienen. Medien berichteten, dass auch der alljährliche Gottesdienstbesuch am Weihnachtsmorgen daher dieses Jahr für den Herzog von York ausfallen würde. Diese Vermutungen wurden nun von einem Sprecher des Königshauses dementiert.

Prinz Andrew wird am Gottesdienst teilnehmen

Noch vor wenigen Tagen hieß es, Hofangestellte von Queen Elizabeth, 93, würden Prinz Andrew abraten den Weihnachtsgottesdienst gemeinsam mit der Familie zu besuchen. Proteste und öffentliche Peinlichkeiten - nach so vielen in den vergangenen Wochen - sollten dadurch vermieden werden. Ein Sprecher des Königshauses äußerte sich dazu. "Der Herzog von York ist immer noch Teil der Königsfamilie und man kann davon ausgehen, ihn bei Familienanlässen zu sehen", sagte der Spreche gegenüber "The Sunday Times". Ein deutliches Statement: Die Queen steht zu ihrem Sohn. Es wird Prinz Andrews erster Auftritt nach seinem Skandal-Interview im November. 

Herzogin Catherine

Sie verschönert Kindern aus benachteiligten Familien den Tag

Herzogin Catherine
Auf der Weihnachtsbaumfarm Peterley Manor kommt jeder auf seine Kosten. Herzogin Catherine genießt das basteln mit den Kids.
©Gala

Der Gottesdienst in Sandringham ist Tradition

Die Queen dürfte sich hier durchgesetzt haben. Seit Jahren gilt der 59-Jährige als ihr Lieblingssohn. "Es ist schwer zu glauben, dass sie Andrew jemals sagen würde, er könne nicht dabei sein, wenn sie gemeinsam in die Kirche gehen", zitierte die britische "The Sun" einen Insider. Der Gottesdienst am 25. Dezember in der St. Mary Magdalene Kirche in Sandringham ist Tradition. Wie auch in den Jahren zuvor können Prinz Charles, 70, Herzogin Catherine, 37, und Prinz William, 37, und der Rest der Familie mit vielen royalen Fans rechnen, die sich vor der Kirche einfinden werden. Ob die Stimmung so ausgelassen und besinnlich wird, wie es die Royals gewohnt sind, ist aber bedenklich. 

Weihnachten bei den Windsors

Die schönsten Bilder aus Sandringham

Bevor die Royal Family wie jedes Jahr zum Weihnachtsgottesdienst in Sandringham zusammentrifft, wird der Zugang zur St.-Mary-Magdalene-Kirche noch bewacht.
Und wie jedes Jahr trifft sich nicht nur die Königsfamilie, sondern auch jede Menge royale Fans und Schaulustige, die einen Blick auf Prinz William, Catherine, Meghan und Co. werfen wollen. Die Stimmung ist dabei ausgelassen und feierlich.
Und da sind sie! Die "Fab4" zusammen mit Prinz Charles strahlen am Christmas Day schönste Eintracht aus.
Prinz Charles ist ohne seine Camilla gekommen, die Herzogin liegt immer noch mit schwerer Erkältung im Bett.

31

Queen Elizabeth muss bereits auf Harry und Meghan verzichten

Anscheinend möchte Queen Elizabeth nicht auf noch mehr Mitglieder ihrer Familie verzichten. In diesem Jahr findet das Weihnachtsfest der Windsors ohne Prinz Harry, 33, und Herzogin Meghan, 38, statt. Das Paar befindet sich derzeit in einer Auszeit von ihren royalen Pflichten und wird auch die Feiertage ohne die Königsfamilie verbringen. Beim Gottesdienst könnte auch Prinz Philip, 97, fehlen, der seine Frau bereits 2018 nicht begleitete. Alle anderen Royals, einschließlich Prinz Andrew, dürfen wir beim Besuch der St. Mary Magdalene Kirche erwarten.

Verwendete Quellen: The Sun, The Sunday Times

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals