Herzogin Catherine + Prinz William: Prinz Andrew und der Epstein-Skandal gefährdeten ihre Hochzeit

Der Vorwurf, Prinz Andrew habe im Jahr 2001 mit einer Minderjährigen Sex gehabt, tauchte in britischen Medien erstmals im Februar 2011 auf. Ein denkbar schlechter Zeitpunkt, denn das Königshaus stand kurz vor einem Jahrhundertereignis. Was der Palast unternahm, um den Skandal kleinzuhalten.

Ein kalter Freitag im Februar 2011 in London. Während sich das Volk und die Königsfamilie auf die Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton am 29. April freuen, klingelt laut "Vanity Fair" im Buckingham Palast das Telefon im Büro von Ed Perkins, dem Privatsekretär von Prinz Andrew. Am anderen Ende der Leitung: Sian James, eine assistierende Redakteurin des Boulevardblattes "Mail on Sunday". Man plane einen Artikel über Andrew und wolle dazu ein Statement einholen. Was Perkins in diesem Moment nicht ahnen konnte: Die Geschichte sollte sich als eine der brisantesten entpuppen, mit der sich das Königshaus je konfrontiert gesehen hatte.

Skandal-Geschichte über Prinz Andrew

Man habe ein Interview mit einer gewissen Virginia Roberts geführt, erklärte Sian James. Die Frau behaupte, US-Geschäftsmann Jeffrey Epstein habe sie Ende der 1990er als Minderjährige in die Prostitution getrieben und in Zuge dessen 2001 dreimal zum Sex mit Prinz Andrew gezwungen. Recherchen der "Mail on Sunday" hätten ergeben, dass Aufzeichnungen über Flugzeugbewegungen existieren würden, die Roberts Aussagen unterstützen. Außerdem läge der Zeitung ein 2001 aufgenommenes Foto vor, auf dem Prinz Andrew einen Arm um die Taille des damals 17-Jährige Mädchen gelegt habe. "Würden Sie das alles bitte in eine E-Mail schreiben?", soll Perkins die Redakteurin laut "Vanity Fair"gebeten haben. "Es kann ein paar Stunden dauern, bis wir uns bei Ihnen melden."

"Gut gemacht, der Prinz hatte Spaß"

Die Sex-Akte Prinz Andrew + Virginia Roberts

Prinz Andrew und Virginia Roberts


Ein hochrangiges Mitglied der britischen Königsfamilie, ein Sohn von Queen Elizabeth, verwickelt in einen Sex-Skandal mit einer Minderjährigem? Ein PR-Supergau. "Nach Angaben mehrerer gut informierter Personen war die Königin 'not amused'. Sie erkannte, dass die Geschichte von Virginia Roberts das Potenzial hatte, die positiven Medien, die angesichts der bevorstehenden Hochzeit von William und Kate aufgekommen waren, in den Schatten zu stellen", schreibt "Vanity Fair" in einem Artikel von August 2011, der aufgrund der jüngsten Entwicklungen im Fall "Andrew und Epstein" wieder an Relevanz gewinnt.

Prinz William + Herzogin Catherine

Dieses besondere Versprechen gab er Kate zur Hochzeit

Herzogin Catherine und Prinz William
Als Prinz William um die Hand von Herzogin Catherine anhielt, machte er ihr ein Versprechen. Dadurch war die 36-Jährige nicht dazu gezwungen, ein großes Opfer zu bringen.
©Gala

 

So versuchte man, die Hochzeit von William und Kate zu schützen

Die Queen soll ihren zweitjüngsten Sohn gefragt haben, was an der Geschichte dran sei und ob es noch weitere Enthüllungen zu erwarten gäbe. Andrew verneinte angeblich und beruhigte die Königin, dass er keinerlei sexuellen Kontakt zu Virginia Roberts gehabt habe. Um den Skandal im Kein zu ersticken soll Andrew mit Hilfe seiner Anwälte ein Dokument aufgesetzt haben, um die Presse vor der Verbreitung der Epstein-Roberts-Geschichte zu warnen. Das hinderte die "Mail on Sunday" nicht daran, das Interview zu veröffentlichen und andere Medien nicht, die Geschichte zu verbreiten - aber immerhin mit dem Hinweis, dass Andrew die Vorwürfe bestreite.

Ob es an der passenden Strategie des Palastes oder der Euphorie über das junge Paar lag - dem Glanz und Glamour von William und Kates Hochzeit am 29. April 2011 tat der Skandal um Prinz Andrew tatsächlich keinen Abbruch.

Prinz William + Herzogin Catherine

Traumhochzeit in England

Das ist es: das offizielle Hochzeitsfoto des Brautpaares.
Und hier hat sich die gesammelte Hochzeitsfamilie fürs Foto zusammengestellt.
Ein letztes Foto gab's mit dem Brautpaar und den Blumenkindern sowie den Pagen.
Prinz William und seine Frau wirken am Tag nach ihrer Trauung ganz entspannt.

112

 

Verwendete Quelle: Vanity Fair

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals