VG-Wort Pixel

Princess of Wales So geht es George, Louis und Charlotte nach dem Tod der Queen

Prinz William und Herzogin Catherine
Prinz William und Herzogin Catherine erzählen, dass die erste Schulwoche für ihre Kinder nicht so leicht war.
Mehr
Catherine, Princess of Wales, zeigte sich mit ihrem Ehemann Prinz William am 15. September in Sandringham und gab sich gegenüber den Trauernden selten offen und emotional.

Wie sehr Catherine, Princess of Wales, 40, um die verstorbene Queen Elizabeth, †96, trauert, zeigte sich vor allem beim Gottesdienst nach dem emotionalen Trauerzug durch London am 14. September 2022. Als der Sarg in die Westminster Hall getragen wurde, kämpfte Kate sichtlich gegen ihre Tränen an und auch während der 20-minütigen Zeremonie konnte sie ihre tiefe Traurigkeit nicht verstecken. Der Verlust ihrer wohl größten Lehrerin sitzt tief. 

Catherine, Princess of Wales: Ihren Kindern geht es gut

Doch die Herzogin von Cornwall und Cambridge muss weitermachen. So zeigte sich Catherine am Donnerstag, 15. September, zusammen mit ihrem Ehemann Prinz William, 40, vor den Toren ihres Anwesens Sandringham in Norfolk, um sich die vielen Beileidsbekundungen sowie das imposante Blumenmeer zu Ehren der Queen anzuschauen. 

Dabei kam die 40-Jährige auch mit den vielen Trauernden vor Ort ins Gespräch. Im Interview mit BBC verrät eine Besucherin: "Meine Tochter fragte sie [Catherine, Princess of Wales], wie es den Kindern geht, und Kate bedankte sich bei ihr und sagte, ja, es gehe ihnen gut und sie würden in der Schule betreut, das war also ein netter Austausch."

Die Queen starb am ersten Schultag von George, Charlotte und Louis

Prinz George, 9, Prinzessin Charlotte, 7, und Prinz Louis, 4, hatten ihren ersten Schultag an der Lambrook School am selben Tag, als Queen Elizabeth auf Schloss Balmoral ihren letzten Atemzug tat. Seitdem haben die Herzogin und der Herzog von Cornwall und Cambridge ihre Kinder aus der Öffentlichkeit gehalten, doch Aufnahmen von Kate am Tag nach dem Ableben der Königin zeigten, dass die royalen Sprösslinge trotz des Verlustes auch am 9. September wieder in die Schule gegangen sind. Abgeholt wurden sie selbstverständlich von ihrer Mama – in dieser schweren Zeit überlassen Catherine und William ihre Kinder nur bei wirklich wichtigen Terminen den Nannys.

Verwendete Quellen: dailymail.co.uk

aen Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken