VG-Wort Pixel

Pippa Middleton im Interview Jetzt packt sie aus

Pippa Middleton
© Getty Images
Pippa Middleton ist die Schwester der Herzogin von Cambridge. Sie hielt sich in der Öffentlichkeit weitestgehend zurück - bis jetzt. Nun hat sie ihr erstes großes Interview gegeben

Pippa Middleton, 33, wurde über Nacht als Schwester von Herzogin Catherine berühmt, als sie bei derer Hochzeit mit Prinz William aufgrund ihrer wohlproportionierten Rückenansicht in die Schlagzeilen der internationalen Yellow Press katapultiert wurde. Insgesamt hielt sie sich mit öffentlichen Statements jedoch sehr zurück - bis jetzt. Nun hat sie "Daily Mail" ein großes Exklusivinterview gegeben.

Pippa Middleton packt aus

Sie gesteht, dass der Umgang mit der britischen Boulevardpresse nicht immer leicht ist: "Ich habe ein dickes Fell entwickelt. Aber es war nicht leicht, alles alleine zu bewältigen. Da prasselte eine Menge auf mich ein, Fotografen folgten mir und sprangen plötzlich hinter Autos hervor. Das kann nervtötend sein." Pippa hat im Gegensatz zu ihrer Schwester keine Medienberater oder Bodyguards. Zudem ist sie mit ihrem Image nicht einverstanden: "Die Leute sehen in mir eine Privilegierte, die ihre Herkunft zu ihrem Vorteil genutzt hat. Sie denken, dass ich nicht wirklich arbeite, dass ich ein Partygirl ohne Substanz bin."

Über ihren Verlobten James Matthews

Seit Juli 2016 ist Pippa mit dem britischen Geschäftsmann verlobt, auch dieser musste sich nach ihren Angaben erst an ein Leben im ständigen Beisein der Paparazzi gewöhnen: "Es gibt immer etwas, was plötzlich auftaucht, und um das man sich kümmern muss. Das ist auch für James ein echter Augenöffner gewesen. Es gab eine ganze Reihe von Hürden, die es zu meistern galt". Über den Po-Hype nach der Hochzeit ihrer Schwester sagt sie übrigens heute: "Ich war überrascht und verstehe es immer noch nicht".

In Kürze veröffentlicht sie ein Buch, welches sich als Ratgeber für gesunden Lebensstil versteht. Im Jahr 2012 brachte sie bereits den Partyratgeber "Celebrate: A Year of Festivities for Families and Friends" heraus, der jedoch nur wenig Anklang bei Kritik und potenziellen Käufern fand.

tbu Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken