VG-Wort Pixel

Pippa Middleton Warum war sie beim Queen-Geburtstag nicht dabei?


Herzogin Catherine, Prinz William, Prinzessin Charlotte und Prinz George - alle waren bei den Geburtstagsfeierlichkeiten der Queen anwesend, doch wo war Kates kleine Schwester Pippa Middleton?

Queen Elizabeth II. feierte vergangenes Wochenende noch einmal ihren 90. Geburtstag ganz groß und alle kamen - bis auf eine: Pippa Middleton, 32.

In London fand die jährliche Militärparade "Trooping The Colour" zu Ehren der Monarchin statt und die gesamte Königsfamilie erschien natürlich.

Alle waren da - bis auf Pippa!

Prinz William, 33, und Herzogin Catherine, 34, bezauberten unter anderem auf dem Balkon des Buckingham-Palastes neben der Königin und Ehemann Prinz Philip, 95. Besonderer Hingucker: Kates süße Kinder Prinz George, 2, und die einjährige Prinzessin Charlotte, die ihr großes Balkon-Debüt feierte.

Hier der royale Auftritt:

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Wo war Pippa?

Viel wurde über den Auftritt der Royals berichtet, doch die Tatsache, dass Pippa Middleton bei den Feierlichkeiten fehlte, ging dabei völlig unter. Fest steht, dass Pippa bei der Hochzeit ihrer großen Schwester dabei war und damals sogar auf dem Balkon des Palastes stehen durfte. Auch erschien sie zur Taufe ihrer Nichte Charlotte und ihres Neffen George. Zu diesen Großevents war Pippa also offensichtlich eingeladen.

Nur die Königsfamilie war eingeladen

Doch das Event "Trooping The Colour" ist nur für die Mitglieder allein der Königsfamilie vorbehalten. Pippa Middleton ist als Schwester von Kate kein Mitglied der Königsfamilie und nur die angeheiratete Schwägerin von Prinz William. Daher war es auch gar kein Wunder, dass sie nicht anwesend war. Es stand gar nicht zur Debatte, dass die Schwester der Herzogin bei diesem Event einen Platz auf dem Balkon bekommt. Deswegen waren auch Kates Eltern Carole und Michael nicht anwesend, genauso wenig wir Kates und Pippas Bruder James. Es dürfte Pippa also nicht verletzt haben, bei dem royalen Event nicht dabei gewesen zu sein.

Beim nächsten Familien-Ereignis - beispielsweise am 22. Juli an Georges drittem Geburtstag - sind Pippa und Co. sicherlich wieder dabei.

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken