VG-Wort Pixel

Schwangere Pippa Middleton Für ihr Baby renoviert sie ihr Haus

Pippa Middleton und James Matthews ist nichts zu teuer für den Nachwuchs 
Pippa Middleton und James Matthews ist nichts zu teuer für den Nachwuchs 
© Dana Press
Pippa Middleton und Ehemann James Matthews sollen ihr erstes Kind erwarten. Die Zeit bis zur Geburt nutzen die werdenden Eltern angeblich, um ihr Haus babytauglich zu machen. Geld spielt dabei offenbar keine Rolle

Eines ist schon vor der Geburt des Babys von Pippa Middleton, 34, und James Matthews, 42, klar: Ihm wird es materiell an nichts fehlen. 25 Millionen Pfund (28,4 Millionen Euro) ist zum Beispiel das Haus in London wert, in dem der oder die Kleine aufwachsen wird. Doch es geht noch besser, sollen die werdenden Eltern beschlossen haben und ihre Stadtvilla für ein Vermögen auf Vordermann bringen.

Pippa Middleton: Neue Räume für das Baby

Wie die britische Zeitung "The Sun" berichtet, haben die Bauarbeiten bereits begonnen. Geplant seien unter anderem ein Anbau an den hinteren Teil des Gebäudes, ein Kinderzimmer und eine Klimaanlage. Kostenpunkt: 1,2 Millionen Pfund (1,3 Millionen Euro). Ein Insider sagt "The Sun": "Bauarbeiter arbeiten rund um die Uhr, um alles vor der Geburt zu erledigen." Angeblich soll das Paar, das sich im Mai 2017 sein Jawort gegeben hat, den Nachwuchs im Oktober erwarten. Die Schwester von Herzogin Catherine, 35, und ihr Hedge-Fond-Manager seien für die Dauer der Renovierung in ein angemietetes Haus umgezogen, heißt es weiter. 

Nachbarn ärgern sich

Schon im November 2017 gab es Berichte über Bauarbeiten am Haus der Matthews - und das zum Verdruss der Nachbarschaft. Laut eines damaligen Berichtes der "DailyMail" sollte das erste Stockwerk des Gebäudes um ein Bade- und zwei Ankleidezimmer erweitert werden. Problem: Die umliegenden Häuser verloren dadurch die freie Sicht auf Bäume und Gärte. Ellen Dyvik, die direkt neben den Matthews wohnt, beschwerte sich gegenüber "DailyMail", dass das Haus des Paares groß genug sei, um "architektonische Pläne (...) innerhalb der bestehenden Strukturen unterzubringen." Weder die Tante von Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis noch ihr Mann hätten ihre Nachbarn auf die Pläne vorbereitet.
Wie die Nachbarn wohl auf den zweiten Umbau innerhalb eines halben Jahres reagieren? 

Gala

Mehr zum Thema