Pippa Middleton: Ein Titel für Pippa

Sollte Pippa Middleton tatsächlich ihren Verlobten James Matthews zum Mann nehmen, könnte sie irgednwann auch einen edlen Titel bekommen

Verliebt, verlobt, verheiratet, Titel bekommen - so oder ähnlich könnte der Weg von Pippa Middleton, Schwester von Herzogin Catherine, aussehen. Gerade hat sie sich mit dem millionenschweren Unternehmer James Matthews verlobt. Das Ja-Wort wollen sich die frisch Verlobten in einem Jahr geben.Und einen Titel, den bekommt die kleine Schwester von Catherine, dann irgendwann auch.

Pippas Schwiegervater David Matthews

David Matthews, der Sohn von James Matthews und zukünftiger Schwiegervater von Pippa, besitzt ein riesengroßes Gut in den schottischen Highlands. Zu dem Anwesen gehört unter anderem eine historische Burg und ein Wildpark. Sogar David Beckham war dort schon zu Besuch, als er einen Werbefilm produzierte. Und royalen Besuch gab es auf "Glen Affric" in der Vergangenheit auch: Die Großmutter der Queen besuchte im 19. Jahrhundert das Gut.

Gewagtes Vorhaben oder nur Gerücht?

Ihr zweites Kind soll in den USA zur Welt kommen

Herzogin Meghan, Prinz Harry, Baby Archie
Herzogin Meghan und Prinz Harry genießen ihr junges Familienglück mit Archie Harrison Mountbatten-Windsor. Gerüchten zufolge soll das royale Paar erneut Nachwuchs planen.
©Gala

Das Gut "Glen Affric"

"Glen Affric", das heute ein Rückzugsort der Matthews-Familie ist und ein beliebtes Reiseziel für Wanderer, wurde 2008 von David Matthews gekauft. Mit dem Kauf des Gutes, bekam David Matthews auch gleich den Titel "Laird of Glen Affric" geschenkt.

James Matthews wird den Titel übernehmen

Wenn David Matthews sterben sollte, bekommt James Matthews den Titel "Laird of Glen Affric". Über diese Tatsache könnte sich dann auch Pippa freuen, sofern sie sich dem Ja-Wort nicht entzogen hat. Denn auch Pippa Middleton kann dann zur "Lady Glen Affric" werden. Das kann sich hören lassen!

Aber auch ohne Titel macht Pippa Middleton eine gute Figur neben der royalen Familie ihrer Schwester.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals