VG-Wort Pixel

Pippa Middleton + James Matthews Das Babygeschlecht bleibt ein Geheimnis

Pippa + James Matthews
Pippa + James Matthews
© Dana Press
Pippa Middleton und James Matthews erwarten ihr erstes gemeinsames Kind. Ob es ein Mädchen oder Junge wird, bleibt allerdings wohl bis zur Geburt ein Geheimnis

Pippa Middleton, 34, wird im September zum ersten Mal Mutter. Doch ob sie und Ehemann James Matthews, 42, einen Jungen oder ein Mädchen erwarten, haben die werdenden Eltern scheinbar noch nicht einmal ihrer engsten Verwandtschaft verraten. Aus gutem Grund? 

Zu dieser gehört nämlich auch Spencer Matthews, 30 - und der machte in Großbritannien vor allem mit seinen Auftritten in diversen Reality-TV-Formaten von sich Reden. Der Bruder von Pippas Ehemann James war "Der Bachelor", nahm an der britischen Ausgabe des "Dschungelcamps" teil, war Teil der Scripted-Reality-Show "Made in Chelsea". Seit Juni ist der Jährige mit dem Model Vogue Williams, 28, verheiratet, mit der er sein erstes gemeinsames Kind erwartet. 

Spencer Matthews spricht über Pippa Middletons Baby

Privatsphäre definieren die beiden anders als der Rest ihrer Familie. So berichtet die britische Zeitung "Hello!" exklusiv über die Hochzeit der beiden - Magazincover inklusive. Auch in Talkshows ist Spencer Matthews ein gern gesehener Gast. So lud ihn US-Talkmasterin Ruth Langsford zu "This Morning" ein - nicht zuletzt, um ihm Details über das noch ungeborene Baby von Pippa und James Matthews zu entlocken. "Weißt du, ob sie einen Jungen oder ein Mädchen bekommen?", sprach ihn Langsford prompt auf den erwarteten Nachwuchs an, bekam aber eine unbefriedigende Antwort. "Sie halten es extrem privat und - ehrlich - wir wissen gar nichts", sagte der 30-Jährige, der im Oktober auch zum ersten Mal Vater wird. 

Babyboom bei den Familie Middleton & Matthews

Damit liegt zwischen den Geburtsterminen der beiden Matthews-Babies nur knapp ein Monat. Ein Zufall, über den sich beide Paare freuen. "Ich glaube, dass es großartig für die Kinder wird, zusammen aufzuwachsen. Wir fühlen uns sehr gesegnet", erzählte er weiter. 

Überhaupt wächst Pippas Baby mit vielen beinahe gleichaltrigen Spielkameraden auf: Pippas Neffe Prinz Louis kam erst im April zur Welt. Prinzessin Charlotte ist mit ihren drei Jahren noch relativ nah an ihrem Cousin oder ihrer Cousine, der fünfjährige Prinz George kann mit den Kleinen vermutlich schon weniger anfangen. Auch Herzogin Catherine und Prinz William hatten vor der Geburt ihrer Kinder nie das Geschlecht ihres Nachwuchs verraten. Eine Tradition, die auch Schwester Pippa und Schwager James, vielleicht sogar auf Rat von Kate, übernommen haben. 

jkr Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken