Dianas Butler in Plauderlaune: So reagierte Prinz Charles auf Harrys Geburt

Prinzessin Dianas ehemaliger Butler, Paul Burrell, plaudert mal wieder aus dem Nähkästchen und verrät pikante Details über Prinz Harrys Geburt 

Prinzessin Dianas, †36, ehemaliger Butler, Paul Burrell, 59, offenbart immer wieder neue pikante Geschichten aus dem Leben der Prinzessin. Jetzt soll er in der australischen Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" neue Details aus der Nacht von Prinz Harrys Geburt ausgeplaudert haben. 

"Jetzt habe ich einen Erben und einen Ersatz, meine Arbeit ist getan"

Paul erklärte, dass ihm diese Geschichte von Prinzessin Diana höchstpersönlich erzählt wurde. Sie habe behauptet, Prinz Charles, 69, habe den Jungen zum ersten Mal nach der Geburt in seinem Bett gesehen und gesagt: "Jetzt habe ich einen Erben und einen Ersatz, meine Arbeit ist getan", bevor er mit Camilla Parker Bowles, 70, ins Theater ging. Im Dschungelcamp erzählte er Camp-Kollegin Kerry Armstrong, 60, außerdem: "Sie hat mir in der Nacht, in der Harry geboren wurde, erzählt, dass Charles nur zu Besuch kam, er war also nicht bei der Geburt dabei. Als er Harry im Bett liegen sah, sagte er nur noch: 'Rote Haare, ich nehme an, das ist ein Spencer-Gen.'"

Prinzessin Diana weinte sich in den Schlaf

Burrells Erzählungen nach soll sich Diana in der Nacht, in der Prinz Harry geboren wurde, in den Schlaf geweint haben und im Nachhinein gesagt haben, dass sie in dieser Nacht das Ende ihrer Ehe gespürt habe. 1995 riet Queen Elizabeth, 91, ihrem Sohn und Prinzessin dann schlussendlich zur Scheidung - elf Jahre nach Prinz Harrys Geburt. 

Prinzessin Diana (†)

Königin der Herzen - ein Rückblick

1. Juli 2018  Diana bleibt einfach unvergessen! Die Königin der Herzen wäre heute 57 Jahre alt geworden. 
06. September 1997
September 1997
September 1997

35


Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema