Oprah Winfrey + Prinz Harry: Die Talkshow-Lady plaudert über ihr TV-Projekt mit dem Royal

Wenn Oprah Winfrey erscheint, ob vor der Kamera oder bei einem Event, scheint eine kraftvolle Motivationswelle die Zuhörer zu überrollen. Der US-TV-Star bewegt Menschen. Einer von ihnen ist Prinz Harry. Mit dem Royal will sie ein besonderes Projekt anstoßen - und verrät jetzt Details über seine Rolle dabei.

Oprah Winfrey, 66, und Prinz Harry, 35, kündigen bereits im April 2019 eine mediale Zusammenarbeit an. Die Rede ist von einer mehrteiligen Dokumentation mit dem Fokus auf "psychische Erkrankungen als auch auf psychisches Wohlbefinden", verkündet das Social-Media-Team des Herzogs von Sussex damals auf seinem Instagram-Kanal. Ein Thema, für das sowohl der Royal als auch die US-Talk-Königin brennen.

Jetzt verrät die 66-Jährige im Gespräch mit "CBS", wie der Enkel von Queen Elizabeth, 93, sich in das Projekt einbringen wird: "Harry arbeitet mit mir zusammen und er ist leitender Produzent", berichtet Oprah, und verrät: "Wir hatten mehrere Besprechungen. Wir hatten geheime Treffen in London. Ich bin mit der Crew dorthin geflogen, wir haben uns zusammengesetzt und über die Richtung gesprochen, die wir einschlagen werden".

View this post on Instagram

We are excited to announce that The Duke of Sussex and Oprah Winfrey are partners, co-creators and executive producers on their forthcoming mental health series launching on Apple in 2020. The pair have been developing the series for several months and are looking forward to sharing such an important project on this global platform. The dynamic multi-part documentary series will focus on both mental illness and mental wellness, inspiring viewers to have an honest conversation about the challenges each of us faces, and how to equip ourselves with the tools to not simply survive, but to thrive. This commitment builds on The Duke of Sussex’s long-standing work on issues and initiatives regarding mental health, where he has candidly shared personal experience and advocated for those who silently suffer, empowering them to get the help and support they deserve. His Royal Highness has spent many years working with communities throughout the UK and young people across the Commonwealth to break the stigma surrounding mental illness and broaden the conversation of mental wellness to accelerate change for a more compassionate, connected and positive society. Quote from HRH: “I truly believe that good mental health - mental fitness - is the key to powerful leadership, productive communities and a purpose-driven self. It is a huge responsibility to get this right as we bring you the facts, the science and the awareness of a subject that is so relevant during these times. Our hope is that this series will be positive, enlightening and inclusive - sharing global stories of unparalleled human spirit fighting back from the darkest places, and the opportunity for us to understand ourselves and those around us better. I am incredibly proud to be working alongside Oprah on this vital series.”

A post shared by The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal) on

Oprah Winfrey & Prinz Harry: Psychische Gesundheit im Fokus

Ihre Reihe für Apple TV soll ein klares Ziel verfolgen: "Wir hoffen, dass wir dazu beitragen können, das Stigma zu minimieren und dass wir damit bewirken, dass die Betroffenen sich nicht alleine fühlen. Und auch, dass die Menschen darüber sprechen und sich und andere dafür sensibilisieren." 

Oprah: "Er ist ein wahrer Partner"

Prinz Harry, Oprah und ihr Team arbeiten mit Hochdruck an der Umsetzung des TV-Formats. Dabei sticht der 35-Jährige offenbar durch sein Engagement hervor. "Er ist ein wahrer Partner", begeistert sich Winfrey im Gespräch mit "E!News", und schwärmt: "Er beantwortet E-Mails und wir aktualisieren jede Woche, wo wir sind, mit welchen Direktoren wir gesprochen haben, wie viele Personen wir an Bord haben und wie wir das Ganze benennen möchten. (Harry) hält mit seiner Meinung nicht hinter dem Berg und hat immer etwas zu allem zu sagen".

Prinz Harry + Meghan Markle

Die Bilder ihrer stürmischen Liebe

7. Januar 2020  Herzogin Meghan und Prinz Harry strahlen überglücklich, als sie das Canada House in London besuchen. Das Paar trifft dort Janice Charette, die kanadische Botschafterin in Großbritannien, um sich für die Gastfreundschaft während ihres Aufenthalts in Kanada zu bedanken. Nur einen Tag später, am 8. Januar 2020, geben Meghan und Harry ihren Ausstieg als Senior-Royals bekannt.
25. Oktober 2019  Prinz Harry begleitet seine Frau Herzogin Meghan zu einer Diskussionsrunde zum Thema Geschlechtergleichheit auf Schloss Windsor. 
Herzogin Meghan und Prinz Harry
Oprah Winfrey + Prinz Harry: 2. Oktober 2019 Im Rahmen ihrer offiziellen Südafrika-Reise besuchen Prinz Harry und Herzogin Meghan gemeinsam den Tembisa Township in der Nähe von Johannesburg. Das royale Paar ist nach Harrys Ausflügen nach Malawi und Angola endlich wieder vereint und sichtlich happy darüber.

100

Prinz Harry: "Es ist eine große Verantwortung"

Der Royal ist sich seiner Verantwortung und der Bedeutung des Projektes bewusst: "Ich bin unglaublich stolz, mit Oprah an dieser wichtigen Serie zu arbeiten“ wird er auf seinem Instagram-Kanal zitiert. "Es ist eine große Verantwortung, es richtig zu machen, Ihnen die Fakten, die Wissenschaft und das Bewusstsein zu einem Thema zu vermitteln, das in diesen Zeiten so relevant ist."

Wann die Dokumentation abrufbereit sein wird, steht zum jetzigen Zeitpunkt offenbar noch nicht fest.

Verwendete Quellen: CBS, E!News, Mirror

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals