Prinz Harry bleibt in London: Wieso ergreift Meghan die "Flucht"?

Prinz Harry und Herzogin Meghan kamen für einen Besuch des Kanada-Hauses nach London. Doch ihr Aufenthalt sollte kein Langer sein. Binnen von 24 Stunden ist Meghan schon wieder auf dem Rückweg nach Kanada. Wieso sie Harry mit der Konfrontation seiner Familie ganz allein lässt, sehen Sie im Video.

Herzogin Meghan und Prinz Harry
Letztes Video wiederholen
Prinz Harry und Herzogin Meghan haben einen großen Schritt gewagt. Doch nun wird Harry mit der Auseinandersetzung seiner Familie allein gelassen.

Prinz Harry, 35, und Herzogin Meghan, 38, haben am Mittwoch (8. Januar) eine unerwartete Nachricht veröffentlicht. Anstelle der Baby-News auf die alle gehofft haben, gab das Paar bekannt sich hauptberuflich als Repräsentanten der Monarchie zurückziehen. Die beiden möchten von nun an ihr eigenes Geld verdienen und zwischen Nordamerika und London pendeln. Gerüchten zufolge soll auch die Queen überrascht und verärgert über diese Neuigkeiten sein. Doch anstatt ein klärendes Gespräch zu führen, ist Meghan schon wieder auf dem Weg nach Kanada. Harry bleibt weiterhin in London und stellt sich nun allein den klärenden Gesprächen mit seiner Familie. Wieso Meghan die vermutliche "Flucht" nach Kanada ergreift, sehen Sie im Video.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals