Prinz Harry: Es ärgert ihn, wie die Wahrheit über den Rückzug verdreht wird

Prinz Harry hasst den "Megxit". Er ist es leid, und das wird besonders deutlich in ersten Auszügen der im August erscheinenden Biografie "Finding Freedom", die den Weg des Prinzen und Herzogin Meghan beleuchtet.

Prinz Harry
Letztes Video wiederholen
Prinz Harry kann den Wirbel um den Rückzug von ihm und seiner kleinen Familie nicht ausstehen - sehen Sie im Video, was ihn besonders stört.

Prinz Harry, 35, ärgert sich, und das wohl schon eine Weile. Er ist wütend über den Begriff "Megxit". Dabei geht es Harry um den Ausdruck selbst, denn dieser suggeriert, dass seine Frau Herzogin Meghan, 38, die Hauptverantwortliche für den Rückzug der jungen Familie aus der ersten Reihe der britischen Royals gewesen ist. Und das, so wird in einem neuen Buch enthüllt, war nicht der Fall. Harry ist der eigentliche Initiator gewesen, hat sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, und Meghan hat ihm lediglich immer den Rücken gestärkt und ihn unterstützt, so die Kernaussagen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals