VG-Wort Pixel

Prinz Charles Frühe Warnungen nach Verlobung mit Meghan

Prinz Charles kam die ehrenvolle Aufgabe zuteil, Herzogin Meghan zum Altar zu führen. 
Mehr
Prinz Charles ist ein großer Fan seiner Schwiegertochter Herzogin Meghan. Trotzdem hat er früh geahnt, dass sie im britischen Königshaus einiges auf den Kopf stellen würde.

Das Verhältnis von Prinz Charles, 71, und Herzogin Meghan, 38, wurde von Anfang an immer als sehr harmonisch beschrieben. Schließlich führte auch kein anderer als der Thronfolger selbst die Herzogin zum Altar, um sie an seinen Sohn Prinz Harry, 35, zu übergeben. So gut ihr Verhältnis aber auch war und ist, soll Charles laut Autor Nigel Cawthorne (69, "Prince Andrew, Epstein and the Palace"), geahnt haben, dass sie Unruhen ins Königshaus bringen würde. 

Charles Sorgen bestätigten sich 

Tatsächlich kam es auch tatsächlich so, wie er befürchtet hatte, als das Paar im Januar seinen Rücktritt von den royalen Pflichten verkündete. Warum Charles vermutete, dass es mit Meghan früher oder später Probleme geben könnte, erfahren Sie im Video. 

Verwendete Quellen: Sun, Mail on Sunday, Fabulous

hkr Gala

Mehr zum Thema