Herzogin Meghan: Emotionale Worte zur "Black Lives Matter"-Bewegung

Herzogin Meghan äußert sich mit emotionalen Worten zu den aktuellen Protesten und Ausschreitungen als Folge des Todes des Afroamerikaners George Floyd, der vergangene Woche von der Polizei in Minneapolis bei einer Festnahme so misshandelt worden ist, dass er an den Folgen verstorben ist.

Herzogin Meghan
Letztes Video wiederholen
Herzogin Meghan ist nicht nur die Frau von Prinz Harry, sie macht sich auch immer wieder - auch vor ihrer Hochzeit - stark für die Rechte von Frauen und Schwarzen.

Herzogin Meghan, 38, richtet sich mit bewegenden Worten an die Jugend. Sie äußert sich zu den seit letzter Woche anhaltenden Protesten in vielen US-amerikanischen Städten und der "Black Lives Matter"-Bewegung, die wortführend in der immer wieder aufflammenden Anti-Rassismus-Debatte nicht nur in den USA ist. Herzogin Meghan findet sehr motivierende und unterstützende Worte für die jungen Menschen und ihren Aktionismus für Gleichheit und gegen den Hass. Die Herzogin ist überzeugt davon, dass die junge Generation das Potenzial hat, etwas zu verändern.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals